FC Augsburg kommt zum SVO Germaringen

+
Wann bekommt man schon einmal einen Fußball-Bundesligisten vor der Haustüre präsentiert? Am kommenden Freitag bietet sich in Germaringen die Chance, wenn der FC Augsburg dort ein Testspiel gegen den FC Vaduz absolviert.

Germaringen – „Solche Angebote bekommt man nicht alle Tage“, sagt Pressesprecher Thomas Schreiber vom SVO Germaringen, als er die Anfrage bekam für den FC Augsburg ein Testspiel auszurichten. Am kommenden Freitag, 12. August, um 18.30 Uhr spielt der Bundesligist im Germaringer Sportpark gegen den FC Vaduz.

Das Team aus Liechtenstein spielt bereits in der dritten Saison in der Schweizer Super League und hat es in den vergangenen Jahren bereits drei Mal in die dritte Qualifikationsrunde der UEFA Europa League geschafft.

„Natürlich ist das für uns als Verein in der kurzen Zeit mit einem großen Aufwand verbunden, doch wann bekommt man schon mal die Möglichkeit eine populäre Bundesligamannschaft im eigenen Stadion zusehen“, berichtet Marc Pohl, Ressortleiter Marketing, der zusammen mit seinen Vorstandskollegen erst am vergangenen Wochenende die letzten Vertragsdetails abschließen konnte.

Fanpotenzial in der Region

Dem FC Augsburg war es auch wichtig hier in der Region zu spielen, denn der Verein hat hier ein großes Fanpotenzial. Für den neuen Trainer Dirk Schuster ist dies zugleich der letzte Test, bevor es am darauffolgenden Wochenende im DFB-Pokal gegen Ravensburg ernst wird.

Auch personell hat sich im Kader der Augsburger in den letzten Wochen einiges getan. Da nun auch die Nationalspieler wieder an Bord sind, wird sich der FC Augsburg in Germaringen mit seinem besten Aufgebot präsentieren.

Ein Kompliment gab es dabei für den SVO schon im Vorfeld, denn der eigens geschickte Platzwart aus Augsburg bescheinigte dem Verein eine ausgezeichnete Qualität des Rasens. Bei moderaten Eintrittspreisen erwarten sich die Verantwortlichen eine tolle Kulisse, damit man diesem Spiel einen würdigen Rahmen geben kann. Der Einlass beginnt um 17 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesen

Brockmann bleibt
Brockmann bleibt
Einmal Bronze
Einmal Bronze
Starke Konkurrenz
Starke Konkurrenz
Verdiente Niederlage
Verdiente Niederlage

Kommentare