Harte Kämpfe

+
Evelyn Buntusch (v. li.)kämpfte sich auf den ersten Platz, Miguel Floder holte Silber und Leon Binder Bronze.

Allgäu – Gold, Silber, Bronze – die Nachwuchsathleten der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu haben bei den Austrian Open 2016 in Innsbruck eine tolle Leistung erzielt.

Evelyn Buntusch trat in der Gewichtsklasse bis 29 Kilogramm an. Die Kaufbeurerin, die für das DTU-Nationalteam im Einsatz war, holte sich souverän den ersten Platz, nachdem sie nach ihrem Freilos die Gegner aus Frankreich und Berlin besiegte. Hierbei konnte sie wieder ihre Stärke, die hohen Beintechniken, bestens in Szene setzen.

Die Silbermedaille gewann Miguel Floder (bis 59 Kilogramm) aus Marktoberdorf, der in den zahlreichen Vorkämpfen die Gegner aus Belgien, Slowenien und Ungarn mit viel Einsatz besiegte. Im Halbfinale konnte er seinen deutschen Kontrahenten mit guter Taktik ausschalten. Nur im Finale musste er sich dem Gegner aus Italien in einem harten Fight beugen.

Leon Binder (bis 45 Kilogramm), der auch für das Nationalteam am Start war, besiegte seine Gegner aus Dänemark, Weißrussland, Berlin in gewohnter Manier und hoher Flexibilität. Im Halbfinale konnte der Marktoberdorfer aufgrund einer Verletzung nicht mehr antreten und gewann somit die Bronzemedaille.

Über 1000 Teilnehmer nahmen an diesem G I Turnier des Weltverbandes teil. Coach Marco Scheiterbauer (Marktoberdorf) war mit den gezeigten Leistungen und Ergebnissen sehr zufrieden und will nun in den kommenden Wochen einen Ausgleich anbieten. Neben einer Gürtelprüfung in Kaufbeu­ren, soll das Seefest am Ette unterstützt werden.

Ende Juni wartet auf die Athleten die Teilnahme an den Bavarian Open in Nürnberg, ehe im August das alljährliche Sommercamp im kroatischen Porec stattfindet. Danach tritt Evelyn Buntusch bei den Kadetten-Europameisterschaften im September an.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Verdiente Niederlage
Verdiente Niederlage
Großer Verlust
Großer Verlust
Freud und Leid
Freud und Leid
Nicht hoffnungslos
Nicht hoffnungslos

Kommentare