Erste Pokalhürde geschafft

BSK Olympia Neugablonz meistert drei Partien in vier Tagen

+
In den ersten 20 Minuten lief der BSK ständig dem Ball hinterher, wie hier in dieser Szene.

Kaufbeuren-Neugablonz – Der BSK Olympia Neugablonz hat ein straffes Programm im Rahmen der Vorbereitungsphase absolviert. Neben zwei Testspielen stand auch das erste Pflichtspiel im Totopokal auf dem Programm, welches die Schmuckstädter siegreich gestalten konnten.

„Die Einstellung ist bis jetzt hervorragend. Die Jungs haben es sehr gut umgesetzt. Ich bin zufrieden“, bedankt sich Cheftrainer Günter Bayer für den tollen Einsatz in den letzten 270 Minuten. Höhepunkt war dabei das Erstrunden-Pokalspiel bei der SG Roßhaupten. Hier gewann der BSK am Ende mit 3:1. „Wir sind hier gut ins Spiel gekommen, haben mit unseren beiden Toren schon gleich für klare Verhältnisse gesorgt“, verweist Bayer dabei auf die Treffer zum 1:0 und 2:0 durch Balazs Palvölgyi (6.) und Andreas Krishtal (14.). Neugablonz stellte hier eigentlich die Weichen für einen höheren Sieg. Doch nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Semi Slomic (22.) verloren die Schmuckstädter etwas die Kontrolle. „Wir haben dann nicht mehr so konsequent und clever gespielt, wirkten dann auch eher etwas nervös“, resümiert der 65-jährige Übungsleiter. Allerdings besann sich der BSK nach der Pause wieder auf seine Tugenden und spielte auf ein Tor. BSK-Rückkehrer Zoran Vrbanic erzielte in der 66. Minute mit dem 3:1 die Entscheidung in diesem Spiel. „Es war ein wichtiges Testspiel, weil wir durchaus gefordert worden sind“, so die Bilanz von Bayer.

Schon am Mittwoch, 18. Juli steht die nächste Runde im Totopokal auf dem Programm. Dann kommt es auswärts zum Nachbarschaftsderby mit dem SV Pforzen. Der Anstoß erfolgt um 18.30 Uhr.

Gute Testspiele

Schon am vergangenen Donnerstag testete Neugablonz gegen den SV Mauerstetten. Am Ende stand ein glücklicher 2:1-Sieg zu Buche. Einen starken Gegner hatte der BSK mit dem Bezirksligisten TSV Meitingen vor der Brust. Das Team aus der Nordstaffel gewann mit 1:0 durch ein frühes Tor ihres Kapitäns Arthur Fichtner (7.). „Ich habe schon im Vorfeld vor dieser spielstarken Mannschaft gewarnt“, sagt Bayer, der nach 20 Minuten lautstark auf sein Team einwirken musste. Ab dann lief es besser für die Hausherren. „Was mir nicht gefallen hat, ist, dass wir verloren haben“, war der Cheftrainer mit dem Auftritt in den zweiten 45 Minuten zufrieden. Was fehlte, war ein Torerfolg. Anders als noch in der Wintervorbereitung, als der BSK mit 1:6 unter die Räder kam, zeigte Neugablonz hier ein wesentlich besseres Auftreten. „Wir haben jetzt mehr Qualität in der Mannschaft. Das hat man auch gesehen.“

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sebastian Osterloh muss nach Schulterverletzung Karriere beenden
Kaufbeuren
Sebastian Osterloh muss nach Schulterverletzung Karriere beenden
Sebastian Osterloh muss nach Schulterverletzung Karriere beenden
Einen wichtigen Punkt geholt
Kaufbeuren
Einen wichtigen Punkt geholt
Einen wichtigen Punkt geholt
Futsal: Unterthingauer geht zu Fortuna Düsseldorf
Kaufbeuren
Futsal: Unterthingauer geht zu Fortuna Düsseldorf
Futsal: Unterthingauer geht zu Fortuna Düsseldorf
Handball-Damen Biessenhofen-Marktoberdorf weiter ungeschlagen
Kaufbeuren
Handball-Damen Biessenhofen-Marktoberdorf weiter ungeschlagen
Handball-Damen Biessenhofen-Marktoberdorf weiter ungeschlagen

Kommentare