1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kaufbeuren

ESV Buchloe darf weiter auf Michal Petrak bauen

Erstellt:

Kommentare

Topscorer Michal Petrak verlängert bei den Pirtaen. Foto: ESVB
Topscorer Michal Petrak verlängert bei den Pirtaen. © ESV Buchloe

Buchloe – Zu Beginn der Kaderplanungen für die nächste Bayernligasaison kann der ESV Buchloe gleich eine ganz wichtige Verlängerung verkünden – nämlich die von Topscorer Michal Petrak. Der 38-jährige Tscheche wird den Piraten somit auch weiterhin die Treue halten und ist nach der Zusage des Trainergespanns um Christopher Lerchner und Tobias Kastenmeier der erste fixe Spieler im Aufgebot der Rot-Weißen für die neue Spielzeit.

In wenigen Tagen wird Michal Petrak 39 Jahre alt. Für einen aktiven Sportler gehört man im Eishockey damit eigentlich fast schon zum „alten Eisen“, doch bei Petrak gilt eher die Devise „Oldie but Goldie“. Schließlich war und ist der Angreifer immer noch einer der besten Spieler – und zwar der gesamten Bayernliga. Dies untermauerte kürzlich auch das Eishockey-Internetportal Bayernhockey.com, das Petrak ins Team der abgelaufenen Saison 2021/22 wählte – und das völlig zurecht. Denn beeindruckende 80 Scorerpunkte (25 Tore/55 Vorlagen) sammelte Petrak in der zurückliegenden Saison in seinen 38 absolvierten Partien und musste sich in der ligaweiten Scorerwertung damit nur Miesbachs Felix Feuerreiter geschlagen geben, der für seine 82 Zähler aber auch sieben Spiele mehr zur Verfügung hatte. Mehr als zwei Punkte pro Spiel erzielte Petrak demnach statistisch gesehen und blühte vor allem in der wichtigsten Phase der Saison – der Aufstiegsrunde – noch einmal förmlich auf. Hier kam der Buchloer Angreifer auf ganz starke 31 Punkten in lediglich 13 Partien, was ihn zum torgefährlichsten Spieler in dieser hochklassig besetzten Runde machte.

Aber nicht nur seine Qualitäten vor dem Tor machen der Stürmer zu einer ganz wichtigen Stütze im Buchloer Team. „Michal ist mit seiner Erfahrung und seinem Spielwitz ein ganz entscheidender Faktor für uns“, meint 2. Vorstand und sportliche Leiter Florian Warkus über Petrak, der Anfang 2020 vom Oberligisten Höchstadt nach Buchloe wechselte. Schon bei den Alligators war Petrak, der ursprünglich aus dem tschechischen Slaný stammt, vier Jahre lang einer der besten Scorer seines Teams gewesen. Aber auch seine Ruhe an der Scheibe, die Übersicht und Routine machen den Offensivmann zu einem brandgefährlichen Spieler, der auch bei den Buchloern von Beginn an zu überzeugen wusste. „Michal ist ein Charakter, der auf dem Eis stets voran geht und sich auch im Nachwuchs engagiert, weshalb er nicht nur für unser Team, sondern für den Verein enorm wichtig ist.“

Schon in der zurückliegenden Spielzeit brachte sich Petrak schließlich als Trainer im Nachwuchs der Gennachstädter ein, um dort vor allem den ganz kleinen Piraten mit seiner Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Auch im nächsten Winter wird der Stürmer wieder ein Traineramt im ESV-Nachwuchs übernehmen, wofür er aktuell auch seinen Trainerschein macht.

„Wir freuen uns in jedem Fall sehr, dass Michal ein weiteres Jahr für uns auf dem Eis steht“, sagte Florian Warkus abschließend.

chs

Auch interessant

Kommentare