Joker siegen zweimal in der Overtime

ESVK beendet seine Negativserie mit Siegen gegen Bad Tölz und Kassel

Kapitän Tyler Spurgeon erzielte in beiden Spielen in der Verlängerung jeweils den Siegtreffer für den ESVK.
+
Kapitän Tyler Spurgeon erzielte in beiden Spielen in der Verlängerung jeweils den Siegtreffer für den ESVK.
  • Thomas Schreiber
    VonThomas Schreiber
    schließen

Kaufbeuren/Kassel – Dass der ESV Kaufbeuren nach langer Durststrecke am vergangenen Wochenende gleich beide Spiele für sich entscheiden konnte war nicht unbedingt zu erwarten. Beim 3:2-Heimsieg gegen Bad Tölz, sowie auch beim 4:3 in Kassel, entschieden die Kaufbeurer jeweils die Overtime für sich. 

Auf den Siegtreffer von Tyler Spurgeon in der Verlängerung hin, kannte der Jubel beim ESVK am Freitagabend keine Grenzen. Riesig war die Erleichterung nach zuletzt neun Niederlagen in Serie. „Wir sind überglücklich über die Punkte“, sagte Trainer Tray Tuomie nach der Partie. Der knappe 3:2-Erfolg in der Verlängerung stand bis zur letzten Sekunde auf Messers Schneide.

Trotz einem überlegenen Startdrittel stand es nach 20 Spielminuten durch den Treffer von Markus Schweiger lediglich 1:0 für den ESVK . Im zweiten Drittel hatten die Joker zunächst Pech mit einem Lattentreffer von Alexander Thiel, doch dann drehte sich die Partie in Richtung der Gäste als Lubor Dibelka den 1:1-Ausgleich erzielte.

Sehr umstritten war die Entstehung zum 2:1 für die Gäste 37 Sekunden vor der zweiten Pause, als die Kaufbeurer zuvor einen Regelverstoß gegen Tobias Echtler gesehen hatten. Cam Spiro nützte die Einladung und brachte die Tölzer Löwen zum ersten Mal in Führung. Nicht wenige dachten zu diesem Zeitpunkt, die Joker könnten die Partie abermals aus der Hand geben, doch das Team zeigte Moral und konnten in der 47. Minute durch John Lammers zum 2:2 ausgleichen.

Als Kapitän Tyler Spurgeon in der dritten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte, war der Fluch der Nachspielzeit gebrochen. „Das Gefühl einfach mal wieder ein Spiel gewonnen zu haben ist das Allerwichtigste. Wenn du dann ständig dran bist und verlierst am Ende, zehrt das natürlich an den Nerven“, sagt ein erleichterter Torhüter Stefan Vajs. Er wisse jedoch, dass dies lediglich ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war.

Sieg in Kassel

Diesen positiven Schritt haben die Joker direkt am Sonntag beim Auswärtsspiel in Kassel bestätigt. Dabei war die Ausgangslage alles andere als optimal: Sami Blomqvist musste kurz vor der Abfahrt für seine Teilnahme an dem Spiel eine Absage erteilen. Zudem Stefan Vajs nach nur zehn Minuten gezwungen das Tor zu verlassen um für Maxi Meier Platz machen.

Dennoch waren die Kaufbeurer gut gestartet, denn Spurgeon hatte sein Team bereits in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken und ging bis zur ersten Pause durch weitere Treffer von John Lammers und Markus Lillich sogar mit 3:1 in Führung.

Der Kapitän entscheidet das Spiel

„Das erste Drittel hat uns heute viel Energie und Selbstvertrauen für den weiteren Spielverlauf gegeben“, beschreibt Tuomie den guten Start seiner Mannschaft. Erst in der 38. Minute konnten die Huskies auf 2:3 verkürzen, so dass zum letzten Drittel noch einmal richtig Spannung aufkam. Der ESVK konnte die knappe Führung bis zur 54. Minute halten, da kam der Favorit noch zum 3:3-Ausgleich. Zwar hatten die Joker bei einer anschließenden Matchstrafe für Kassel noch fünf Minuten in Überzahl die Chance auf den Siegtreffer, doch musste die Partie erneut in der Verlängerung entschieden werden. Wie schon am Freitag war dann Kapitän Tyler Spurgeon der Mann des Spiels und erzielte den Siegtreffer.

Am kommenden Freitag müssen die Joker in Bad Nauheim antreten und am Sonntag um 17 Uhr kommt es in der Erdgas Schwaben Arena erneut zu einem Geisterderby gegen den EV Landshut.

Meistgelesene Artikel

Daniel Fießinger von Red Bull München besetzt die Torhüterstelle
Kaufbeuren
Daniel Fießinger von Red Bull München besetzt die Torhüterstelle
Daniel Fießinger von Red Bull München besetzt die Torhüterstelle
Sugrib Gym feiert drei Siege bei Nachwuchsevent
Kaufbeuren
Sugrib Gym feiert drei Siege bei Nachwuchsevent
Sugrib Gym feiert drei Siege bei Nachwuchsevent
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Kaufbeuren
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Rückblick auf erfolgreiche Zeit

Kommentare