1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kaufbeuren

ESVK gewinnt das Derby in Bad Tölz

Erstellt:

Von: Thomas Schreiber

Kommentare

ESVK-Torwart Thomas Höneckl.
Torwart Thomas Höneckl wurde für seine starke Leistung zum Spieler des Abends gewählt. © Schreiber

Kaufbeuren/Bad Tölz – Der ESV Kaufbeuren hat am Dienstagabend vor 1.015 Zuschauern bei den Tölzer Löwen mit 5:1 gewonnen. Nach dem sich die Joker bereits am vergangenen Spieltag vorzeitig die Teilnahme an den Pre-Play-Offs gesichert hatten, winkt ihnen mit dem Sprung auf Platz acht nun sogar ein mögliches Heimrecht in dieser bevorstehenden „best-of-three-Serie“. Somit bekommen die beiden letzten Spiele gegen Frankfurt und Selb noch einmal eine ganz besondere Brisanz.

Trotz den drei Punkten war Trainer Tray Tuomie mit dem Gesamtpaket seiner Mannschaft nicht zufrieden. „Wir haben zu viele Schüsse zugelassen und auch die Laufbereitung wie in den Spielen zuvor war nicht in diesem Maß vorhanden“, bemängelt der Coach. Unter dem Strich habe er mit den drei Punkten jedoch gut leben können.

Insbesondere im Startdrittel waren die Tölzer Löwen oft einen Schritt schneller und hatten mehr als doppelt so viele Torschüsse zu verzeichnen. Doch der ESVK konnte sich an diesem Abend auf Torwart Thomas Höneckl verlassen, für den diesmal Top-Skorer John Lammers zu Hause geblieben war. Machtlos war allerdings auch er, als Ian Brady in der 20. Minute zum verdienten 1:0 für Tölz getroffen hatte.

Begünstigt durch eine Strafe der Löwen erwischten die Joker im Mitteldrittel den besseren Start und ein Schuss von Simon Schütz fand den Weg durch die Gegnermannschaft zum 1:1 ins Netz. Der ESVK war in der Folgezeit deutlich aktiver in seinen Bemühungen und nach einem Konter über Mikko Lehtonen und Sami Blomqvist traf Fabian Voit in der 37. Minute zum 2:1.

Die Vorentscheidung sollte dann bereits zu Beginn der letzten Drittel fallen. Zunächst konnte Markus Lillich hinter dem eigenen Tor Anlauf nehmen und mit einem Sololauf über das ganze Feld das 3:1 in der 43. Minute erzielen. Keine zwei Minuten später fälsche Tyler Spurgeon einen Schuss von Fabian Koziol zum 4:1 für die Joker ab.

Zwar hatten die Tölzer Löwen nach wie vor gute Möglichkeiten, doch hatte der ESVK an diesem Abend mit Thomas Höneckl einen starken Keeper zwischen den Pfosten, der nicht zu Unrecht die Auszeichnung zum Spieler des Abends bekommen hat. Der wiederum durfte sich beim 5:1 von Philipp Krauß bereits bei seinem dritten Einsatz schon den zweiten Assist-Punkt gutschreiben lassen. Somit hatte Tuomie bei der Auswahl seiner Kontingentstellen wieder den richtigen Riecher gehabt und attestierte seinem Torwart eine starke Leistung.

Für die Joker geht es weiter im Zwei-Tage-Rhythmus, denn bereits am Donnerstagabend um 19.30 Uhr empfangen die Kaufbeurer in der erdgas-schwaben-arena die Frankfurter Löwen, die noch um Platz eins nach Ende der Hauptrunde kämpfen. Den aktuellen Spielbericht dazu gibt es wie gewohnt unter www.kreisbote.de.

Auch interessant

Kommentare