Vom Stürmer ans Mikrofon

Der verletzte Joker Florian Thomas unterstützt das Team von Sprade TV

ESVK-Spieler Florian Thomas (rechts) hat zusammen mit Benedict Bidell vom Medienteam das Heimspiel gegen Frankfurt als Kommentator übertragen.
+
ESVK-Spieler Florian Thomas (rechts) hat zusammen mit Benedict Bidell vom Medienteam das Heimspiel gegen Frankfurt als Kommentator übertragen.

Kaufbeuren – Florian Thomas entpuppte sich in dieser Saison beim ESV Kaufbeuren als Multitalent. Eigentlich war der 30-Jährige, der bereits seit 2014 für die Joker spielt, als Stürmer eingeplant, doch nach der Verletzung von Fabian Koziol wurde er von Trainer Tray Tuomie zum Verteidiger umgeschult. Nachdem sich Thomas in der Partie gegen die Kassel Huskies selbst eine längerfristige Fußverletzung zugezogen hat, sitzt er nun für den ESVK am Mikrofon und unterstützt das Team von Sprade TV als Co-Kommentator.

„Das macht echt Spaß“, sagt der Spieler, der bereits in der vergangenen Saison seine Premiere am Mikrofon hatte. „Florian ist eine echte Bereicherung für die Übertragung, denn er sieht das Spiel aus dem Blickwinkel des Spielers und hat auch auf kleine Details ein Auge“, sagt Kommentator Benedict Bidell über seinen fachlich kompetenten Assistenten. Natürlich fiebert er dabei mit seinen Mannschaftskameraden mit, ohne jedoch die sachliche Ebene zu verlassen. „Florian Thomas ist auch stets ein willkommener Interviewpartner, da er sich gut artikulieren kann und einer ist, dem man die Antworten nicht aus der Nase ziehen muss“, sagt Bidell. Er habe Thomas schon ein Angebot für die zweite Karriere gemacht. Doch vor allem ist wichtig, dass man sich im Laufe einer Übertragung die Bälle zuspielen kann. „Während ich mehr den statistischen Part übernehme, gibt er inhaltlich gute Beiträge zum laufenden Spielgeschehen“, beschreibt Bidell das Zusammenspiel. „Es freut mich natürlich, dass mein Mitwirken gern gesehen wird, doch viel lieber will ich natürlich meine Jungs wieder auf dem Eis unterstützen“, sagt Florian Thomas. Seine Verletzung sich wohl noch bis Mitte Ende Januar hinziehen wird.

Spielemarathon geht weiter

Derweil geht der Spielemarathon weiter und von einer ruhigen Weihnachtszeit ist der ESV Kaufbeuren weit entfernt, denn es geht praktisch im Zwei-Tage-Rhythmus weiter. Am 26. Dezember müssen die Joker in Frankfurt antreten. Es folgt am 28. Dezember das Heimspiel gegen Ravensburg und am 30. Dezember wird das Jahr mit der Auswärtspartie in Dresden abgeschlossen. Alle Ergebnisse gibt es wie immer online unter www.kreisbote.de.

Überragende Zwischenbilanz

Auch wenn die DNL-Mannschaft des ESV Kaufbeuren vor der Weihnachtspause gegen den Tabellenführer aus Berlin noch zwei Niederlagen kassierte, so kann Trainer Daniel Jun mit dem dritten Platz zum Jahreswechsel eine sehr positive Zwischenbilanz ziehen. „Ich bin wirklich sehr zufrieden, denn wir haben unsere Ziele voll erreicht“, sagt der ambitionierte Übungsleiter. Seinem Team hätte er bei einer etwas größeren Personaldecke sogar noch mehr zugetraut. „Wir waren mit vier kompletten Reihen gestartet, doch zwei Abgänge, die Corona-Vorschriften und einige verletzte Spieler sorgten dafür, dass wir zum Ende schon mit einem Minikader die Spiele bestreiten mussten“, berichtet der Trainer.

Stolz ist er jedoch darüber, dass mit Yannik Burghart, Maximilian Hops, Leon van der Linde und auch dem 16-jährigen Paul Mayer immer wieder Leute aus dem eigenen Nachwuchs in der ersten Mannschaft ihre Einsatzzeiten bekommen haben. Mit David Diepolder stellt der ESVK in der DNL 1 sogar den besten Torschützen mit 22 Treffern. Dabei konnten sich die jungen Joker in der höchsten deutschen Nachwuchsliga im Kreis etablierter DEL-Standorte wie Berlin, Köln, Düsseldorf oder Mannheim behaupten, obwohl diese über bedeutend mehr Möglichkeiten verfügen.

Thomas Schreiber

Meistgelesene Artikel

Veränderungen wagen
Kaufbeuren
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen
Handball-Teams schwitzen in der Vorbereitungsphase
Kaufbeuren
Handball-Teams schwitzen in der Vorbereitungsphase
Handball-Teams schwitzen in der Vorbereitungsphase
Alexander Günter ist zurück
Kaufbeuren
Alexander Günter ist zurück
Alexander Günter ist zurück
Dr. Christoph Kern steht vor großen Aufgaben und Hürden
Kaufbeuren
Dr. Christoph Kern steht vor großen Aufgaben und Hürden
Dr. Christoph Kern steht vor großen Aufgaben und Hürden

Kommentare