Auftakt für DNL-Team

Schweres Auswärtsmatch

+
Beim letzten Heimspiel gegen die Kassel Huskies setzte es für die Gäste des ESVK eine 2:0-Niederlage.

Kaufbeuren – Am Sonntag treten die Kaufbeurer Joker um 17 Uhr bei den Kassel Huskies an. Ein schweres Auswärtsmatch wird die Kaufbeurer erwarten, sind die Hessen doch Tabellenzweiter und wollen sich sicher für die im September erlittene 2:0-Niederlage am Berliner Platz revanchieren.

Topscorer im Team von Trainer Rico Rossi ist der ehemalige deutsche Nationalspieler Manuel Klinge mit acht Toren und elf Assists, dicht dahinter sein Teamkollege Braden Pimm mit 18 Punkten. Gefährlich wird es, wenn die Huskies in Überzahl spielen, denn da sind sie mit einer Erfolgsquote von 28 Prozent hinter den Dresdner Eislöwen das zweiterfolgreichste Team der DEL2. Lediglich Stürmer Philipp Schlager wird dem amtierenden Zweitligameister wegen Verletzung fehlen.

Beim ESVK sieht die Lage bedeutend schlechter aus. Max Schmidle, Max Schäffler und Florian Thomas fehlen weiterhin, dagegen kann mit Verteidiger Mathias Bergmann nach seinen vorzeitigen Ausscheiden beim letzten Heimspiel wieder gerechnet werden. Zu allem Überfluss grassiert zurzeit ein grippaler Infekt im Team, so dass kein geregelter Trainingsbetrieb möglich war. Vom Kooperationspartner aus Ingolstadt wird Verteidiger Simon Schütz wieder für den ESVK im Einsatz sein. Am Dienstag stand er noch in der U20-Nationalmannschaft beim Testspiel in Freiburg auf dem Eis. Dort erzielte er den entscheidenden 3:2-Siegtreffer über den Zweitligisten EHC Freiburg.

Dienstag Heimspiel gegen Weißwasser

Vor der Länderspielpause bestreiten die Joker noch ein weiteres Heimspiel am Dienstagabend schon um 17 Uhr gegen die Lausitzer Füchse in der Sparkassen Arena. Das Auswärtsmatch verloren die Kaufbeurer nach Penaltyschiessen mit 2:1 Toren. Die Lausitzer Füchse sind nach dem zwölften Spieltag überraschend auf dem vierten Tabellenrang mit 19 Punkten, auch dank ihrem finnischen Topscorer Roope Ranta, der es bisher auf acht Treffer und zehn Vorlagen gebracht hat. Fehlen wird im Team von Füchsetrainer Hannu Järvenpää neben Nick Bruneteau auch Florian Lüsch nach einer Gehirnerschütterung. Dagegen ist der in der Vorbereitung erheblich verletzte Kanadier Jeff Hayes wieder mit von der Partie. Zusammen mit Roope Ranta und Dennis Swinnen bildet er die Paradeformation bei den Lausitzer Füchsen. Doch aus den letzten vier Spielen haben die Füchse nach Niederlagen gegen Nauheim, Freiburg und Ravensburg lediglich zwei Punkte in Bayreuth nach dem 5: 4-Sieg in der Verlängerung geholt.

DNL-Team gegen Bad Tölz

Am Wochenende startet die Hauptrunde in der höchsten deutschen Nachwuchsklasse. Aus den Vorrundengruppen haben sich Mannheim, Krefeld, Düsseldorf, Bad Tölz und aus den anderen Gruppe Köln, Berlin, Landshut und Kaufbeuren für die Hauptrunde qualifiziert.

Der Auftakt für den ESVK findet mit zwei Heimspielen gegen den EC Bad Tölz statt. Am Samstag um 17.15 Uhr und am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr, jeweils in der Sparkassen Arena. Dazu ESVK-Coach Juha Nokelainen: „Ich bin erleichtert, dass wir die obere Hauptrunde erreicht haben, die Vorrundenspiele sind doch immer sehr nervenaufreibend, jeder will natürlich später oben mitspielen. Angst haben wir vor den kommenden starken Gegnern jetzt nicht. Wir werden uns steigern und gute Spiele abliefern!“

von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Kaufbeuren
Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt

Kommentare