Duell der Verlierer

+
Die Joker-Fans stehen hinter ihrer Mannschaft, auch wenn diese zuletzt eine Niederlagenserie einstecken musste. Die ESVK-Anhänger erwarten Einsatz und Kampfgeist.

Kaufbeuren – Welche Serie findet am Sonntag beim Spiel des ESVK gegen die Fischtown Pinguins ihr Ende? Sowohl die seit neun Spieltagen punktlosen Kaufbeurer Joker (Stand vor dem Freitagspiel) als auch die seit vier Spielen sieglosen Bremerhavener wollen jeweils ihrer Negativphase beenden.

Zuhause unterlagen die Gäste von der Nordsee in den beiden letzten Heimspielen Freiburg und Weißwasser. Spielbeginn der DEL2-Partie ist um 17 Uhr in der Sparkassen-Arena. 

Mehrere Ausfälle plagen derzeit den amtierenden Vizemeister. Die Pinguins haben jetzt darauf reagiert und mit Alex Nikiforuk einen Stürmer mit kanadischem Pass und ukrainischen Wurzeln aus der Schweizer Nationalliga B nach Bremerhaven gelotst. 

Bremerhavens Trainer Ben Doucet klagte über die Flaute im Angriff, nur fünf Treffer konnte die Mannschaft in den letzten vier Partien verbuchen. Immerhin trafen die Kaufbeurer Joker achtmal in den letzten vier Spielen, aber die Punktausbeute war gleich Null. 

Jede Serie hat einmal ein Ende, vielleicht endet die Niederlagenserie der Joker ja gegen Bremerhaven. Denn beim letzten Heimspiel gegen die Pinguins mussten sich die Joker erst in der Verlängerung mit 2:3 geschlagen geben. 

Reichen die Kräfte der Joker über 60 Minuten und werden keine unnötigen und in spielentscheidenden Phasen wie in den letzten Spielen verursachten Strafzeiten der Jokerakteure den Erfolg zurückbringen? Die Fans wollen jedenfalls einen ESVK sehen, der spielerische Defizite zumindest mit Einsatz und Kampfgeist ausgleicht.

DNL-Team wieder auf Reisen 

Zweimal muss das Kaufbeurer DNL-TEeam auswärts antreten. Am Samstagabend, 23. Januar, treffen sie in Bad Tölz auf die Tölzer Löwen. Alle drei Partien gingen diese Saison schon an die Tölzer, die momentan auf Rang Sechs liegen. 

Am Sonntag folgt ein Spiel im Kathreinstadion zu Rosenheim. Hier sieht die Bilanz besser aus. Sieben von neun Punkten gingen an die Jungs von Trainer Juha Nokelainen.

von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesen

Im Ironman-Fieber
Im Ironman-Fieber
ESVK bezwingt Vizemeister
ESVK bezwingt Vizemeister
Zwei Siege
Zwei Siege
Zu wenig getan
Zu wenig getan

Kommentare