Kurt Dollhofer ist verstorben

+
Kurt Dollhofer ist tot.

Kaufbeuren – Der Eissportverein Kaufbeuren e.V. trauert um seinen langjährigen geschäftsführenden Vorstand Kurt Dollhofer. Er verstarb am 22. November im alter von 67 Jahren nach einer kurzen, aber sehr schweren Krankheit.

Kurt Dollhofer wurde im Jahr 1995 Mitglied beim ESV Kaufbeuren e.V.. Gleich von Beginn dieser Zeit wirkte er aktiv am Wohlergehen des Vereins mit. Für den ESVK waren dies sehr schwierige Zeiten, Zeiten die Kurt Dollhofer dazu bewogen, ab dem 1. Juni 1999 aktiv im Vorstand mitzuarbeiten.

Bereits ein Jahr später, am 15. Mai 2000, wurde er neben Bernhard Pohl zu einem der geschäftsführenden Vorstände des ESV Kaufbeuren e.V. gewählt. In seiner Amtszeit als Geschäftsführender Vorstand konnte der ESVK unter anderem zwei Aufstiege in die „Zweite Deutsche Eishockey Bundesliga“ feiern, an welchen Kurt Dollhofer durch seine strategische Vereinsführung und seinen unermüdlichen Einsatz an der Spitze des Vereins einen nicht hoch genug einzuschätzenden Anteil hatte. Die Position des geschäftsführenden Vorstandes bekleidete er fortan bis zu seinem Tod.

Sein plötzlicher Tod traf seine aktuellen und ehemaligen Vorstandskollegen sowie den gesamten Verein im tiefsten Herzen. „Mit Kurt Dollhofer haben nicht nur wir, sondern alle die ihn kannten und schätzten, einen ganz besonderen Menschen verloren, der nun eine enorm große Lücke hinterlässt. Ohne Kurt Dollhofer würde der ESV Kaufbeuren in seiner jetzigen Form nicht mehr existieren. Er hat den Verein über viele Jahre hinweg durch seine ehrenamtliche Tätigkeit nicht nur mit unermüdlichem Einsatz, sondern auch mit erheblichen finanziellen Mitteln am Leben gehalten. Der ESV Kaufbeuren war für Kurt Dollhofer immer eine Herzensangelegenheit. Für sein unbeschreibliches Engagement rund um den ESVK und dem Eishockeysport in Kaufbeuren, sind wir ihm unendlich dankbar,“ betont sein langjähriger Vorstandskollege Karl-Heinz Kielhorn.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare