Freitag Heimspiel gegen Bremerhaven – Play-Off-Start für DNL-Team

ESVK unterliegt auch Crimmitschau

+
Crimmitschaus Goalie Jakub Cech (31) muss zu schauen, wir der Puck hinter ihm ins Tor zum 2:2 Ausgleich verschwindet.

Kaufbeuren/Landsberg – Schon das fünfte „Heimspiel“ in Folge verloren! Seit dem bravourösen „Heimsieg“ über Ravensburg in der vollbesetzten Memminger Eishalle Mitte Januar konnten die Kaufbeurer Joker kein Heimspiel mehr gewinnen.

Die Pechsträhne der letzten Spiele verfolgte die Joker auch am vergangenen Sonntag, als man vor 1.333 Zuschauern im Landsberger Eisstadion den Eispiraten aus Crimmitschau mit 2:3 unterlag. Der Tabellennachbar kämpft immer noch um den Einzug in die Play-off-Runde und deshalb sind gerade die gewonnenen drei Punkte beim ESVK sehr wertvoll. Das Spiel begann mit Verspätung, da einer der drei Schiedsrichter gesundheitliche Probleme hatte und deshalb das Match nach alter Manier im „Zwei-Mann-System“ geleitet wurde. Nach einem 0:1-Rückstand im Anschluss an das Drittel erzielte Dominic Krabbat gleich zu Wiederbeginn den Ausgleich. Selbst den neuerlichen Rückstand konnte Alexander Thiel nach 37 Minuten wieder ausgleichen. In diesem zweiten Durchgang hatten die Joker beste Möglichkeiten, einen deutlichen Vorsprung herauszuschießen. Doch vergebens. Dies rächte sich wie immer im letzten Durchgang. Das 2:3 der Gäste nach 45 Minuten bedeutete gleichsam schon den Endstand, da die Joker überhaupt nichts mehr zuzusetzen hatten. Schade, denn der gut organisierte Kindertag des ESVK mit einem gelungenen Rahmenprogramm und dem restlos an die Leute gebrachten „Vier-Meter-Kuchen“ hätte für die Fans des ESVK auch mal einen Sieg verdient. 

Freitag nächstes „Heimspiel“ 

Schon am Freitag folgt das nächste Heimspiel des ESVK. Dieses vorletzte Auftreten vor eigenem Publikum findet ebenfalls in Landsberg statt. Ab 20 Uhr erwarten die Kaufbeurer die Gäste aus Bremerhaven. Der eigentliche letztjährige sportliche Absteiger entpuppt sich diese Saison bisher als harte Nuss. Nicht nur, dass alle drei Spiele des ESVK gegen Bremerhaven verloren gingen, sondern auch die Tatsache des Torverhältnisses. Endeten fast alle Partien diese Saison immer mit einem knappen Resultat, so gab es gegen die Fischtown Pinguins drei mehr als deutliche Schlappen. Die Bilanz lautet 5:18 Tore. Wird Coach Ken Latta diesmal eine wirkungsvollere Taktik gegen die heuer sehr starken Nordlichter ausgeben und können es die Spieler auf dem Eis umsetzten? 

Play-Off-Start für DNL-Team 

Am heutigen Mittwoch beginnt die heiße Phase in der DNL (Deutsche Nachwuchs Liga). Der ESVK hat es als Sechster der Hauptrunde mit den Eisbären Juniors zu tun. Drei Siege aus maximal fünf Spielen gegeneinander reichen für ein Weiterkommen in die nächste Runde. Den Auftakt bildet das Match am Mittwochabend in Berlin. Die Spiele zwei und drei finden dann jeweils als Heimspiel am Wochenende in Füssen statt. (Samstag, 9. März, um 16 Uhr und am Sonntag, 10. März, um 10 Uhr). Eine schwere Aufgabe für das DNL-Team und Trainer Juhu Nokelainen. Auf jeden Fall können die Kaufbeurer Jungs befreit in die Spiele gehen, denn das eigentliche Saisonziel ist schon frühzeitig mehr als erreicht worden. von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare