Mit Leib und Seele

ESVK-Vorstand Karl-Heinz Kielhorn feiert seinen 70. Geburtstag

Gesellschafter ESVK Kielhorn
+
Jubilar Karl-Heinz Kielhorn (li.) ist auch im Kreis der ESVK-Gesellschafter ein hochgeschätzter Mitstreiter und Freund.

Kaufbeuren – Der Name von Karl-Heinz Kielhorn ist schon eine gefühlte Ewigkeit ganz eng mit dem Eishockeysport in Kaufbeuren verbunden. Als Geschäftsführender Vorstand vom ESVK-Stammverein, sowie als Mitgesellschafter der GmbH hat er maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung der letzten Jahre. Heute darf der Sportmann seinen 70. Geburtstag feiern.

„Er handelt immer ruhig und besonnen und ist so etwas wie die graue Eminenz in unserem Verein“, beschreibt Vorstandskollege Thomas Petrich seinen Weggefährten, den er nicht mehr missen möchte.

Schon bevor er seine ersten Spuren beim ESVK hinterlassen hatte, hat sich Kielhorn als erfolgreicher Unternehmer in Kaufbeuren und Umgebung einen Namen gemacht. Mit seiner Seriosität konnte er viele neue Partner für das Eishockey in Kaufbeuren gewinnen. Bei allen sportlichen Ambitionen stand jedoch für ihn das wirtschaftliche Handeln im Sinne des gesamten Vereins immer im Vordergrund. Als seinerzeit die wegweisende Ausgliederung der Profimannschaft in eine GmbH zur Diskussion stand, war Kielhorn als künftiger Gesellschafter ein großer Befürworter, denn so konnte man auch bei einem Misserfolg möglichen Schaden vom Stammverein abwenden.

Auch das neue Stadion und dessen Möglichkeiten erkannte Kielhorn und so ist die ganze positive Entwicklung im Verein seit dieser Zeit ganz stark mit seiner Person verbunden. Bei allen Verdiensten, die er sich auch in schwierigen Zeiten um den ESV Kaufbeuren erworben hat, ist er stets der ruhige und bescheidene Vorstand geblieben, der nicht zu den Lautsprechern der Liga gehört.

von Thomas Schreiber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare