Heimspiel des ESVK am Sonntag gegen die Steelers – DNL-Team gegen Eisbären Berlin

Tabellenführer kommt nach Kaufbeuren

+
Der ESVK empfängt am Sonntag die Spieler aus Bietigheim. Schon in der vergangenen Saison lieferten sich beide Teams einen harten Schlagabtausch.

Kaufbeuren – Gleich an diesem Sonntag, den 20. Oktober, geht es für die Kaufbeurer Joker mit einem Heimspiel weiter. Gäste sind ab 19 Uhr in der Sparkassen Arena die Bietigheim Steelers.

Nicht von ungefähr sind die schwäbischen Bietigheim Steelers Tabellenführer in der DEL 2. Mit sieben Siegen aus zehn Spielen haben sie sich den ersten Rang quasi durch konstant gute Leistungen erspielt. Das können auch die Kaufbeurer Joker bestätigen, denn vor vier Wochen mussten sie ihre bislang höchste Saisonniederlage hinnehmen. Mit 7:3 Toren unterlagen die damals allerdings durch Verletzungen stark dezimierten Joker in der EgeTrans-Arena. Doch das ist Schnee von gestern. Mittlerweile hat sich einiges geändert. Die Joker können beim Spiel am Sonntag, den 20. Oktober in der kürzlich wiedereröffneten Sparkassen Arena bis auf die Straubinger Förderlizenzspieler komplett antreten. Die Leistungskurve zeigt nach oben und Erfolge haben  sich schon eingestellt. 

Wenn auch die Steelers in der Punktetabelle weit vor dem ESVK stehen, in Sachen Zuschauerzuspruch liegen die Kaufbeurer vier Ränge besser als die am vorletzten Rang platzierten Bietigheimer. Diesen ESVK-Schnitt von 2201 Zuschauern (allerdings erst bei einem Heimspiel in Memmingen), gilt es zu halten oder besser noch gewaltig mit einem eishockeyhungrigen Publikum zu steigern. 

Joker wieder im heimischen Stadion 

Doch das Wichtigste ist die Rückkehr aller Teams des ESVK in die heimische Eishalle. Die Wege sind kurz und die Trainingsbedingungen fast wieder normal. Am Mittwochnachmittag ab 16 Uhr wurde die Eishalle wieder für den Trainingsbetrieb freigegeben. Die restlichen, noch zu erledigenden Arbeiten, wie beispielsweise Absperrungen der nicht mehr nutzbaren Tribünen, sowie der Treppenaufgänge wurden dann noch in den Tagen danach soweit wie möglich fertiggestellt. 

Eisbären Juniors in Kaufbeuren zu Gast 

Endlich können auch die Nachwuchsteams wieder ihre Heimspiele in der Sparkassen Arena austragen. Für das DNL-Team des ESVK geht es zweimal gegen die Eisbären Juniors aus Berlin. Zuerst am jetzigen  Samstagabend, 19. Oktober, ab 19 Uhr und am Sonntag, den 20. Oktober, um 11.30 Uhr. 

Bei den Partien vom vergangenen Wochenende gegen den letztjährigen Meister aus Mannheim konnten die Kaufbeurer das erste Match im Augsburger Curt Frentzel Stadion lange offen halten und mussten sich erst im Schlussabschnitt geschlagen geben. Dagegen war das zweite Match in Königsbrunn nach dem 3-Tore-Vorsprung der Gäste relativ schnell vorentschieden. Nach den beiden vertretbaren Niederlagen (2:4 und 1:5) gegen den Topfavoriten Jungadler Mannheim, wollen die Jungs von Trainer Juha Nokelainen auch wieder versuchen zu punkten, noch dazu, dass es das erste echte Heimspiel für die Kaufbeurer ist. Die Berliner sind mit 23 Punkten Zweiter hinter den verlustpunktfreien Mannheimer Jungadler. Die ESVK-Youngsters rangieren mit 14 Punkten und 33:36 Toren auf dem siebten Rang. von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare