Mit Euphorie in die Vorbereitung

Aufsteiger FC Thalhofen bereitet sich auf Bezirksliga-Saison vor

+
Trainingsauftakt beim FC Thalhofen: Coach Florian Niemeyer schwört seine Mannschaft auf die neue Saison in der Bezirksliga-Süd ein.

Thalhofen – Die Euphorie bei den Fußballern des FC Thalhofen ist weiterhin ungebrochen. Die Ostallgäuer, die sechs Jahre lang in der Kreisliga-Süd spielten, schafften in der vergangenen Saison den Sprung in die Bezirksliga-Süd; ein für viele historischer Erfolg. Seit Mittwoch stecken die Jungs von Coach Florian Niemeyer schon wieder im Training.

Bis Ende Juli hat der Aufsteiger nun Zeit, sich optimal auf die neuen Aufgaben vorzubereiten. Neben den zahlreichen Trainingseinheiten, die Woche für Woche angesetzt sind, stehen noch Testspiele gegen den SV Reutte, SVO Germaringen, FC Kempten, FC Füssen und gleich am Sonntag, 24. Juni, gegen den Landesligisten SV Egg/Günz auf dem Programm. Hinzu kommt noch der Wettbewerb im Totopokal. Trotz des straffen Vorbereitungsprogramms zieht jeder Spieler mit. „Wir müssen jetzt erst einmal die Rahmenbedingungen für die neue Saison schaffen“, erklärt Niemeyer. Er macht deutlich: „Auf Bezirksebene ist eben alles anders“, verweist er in erster Linie auf das spielerische Niveau. 

Durch den Aufstieg hat es der FCT auch geschafft, aus dem Schatten des einstigen Vorzeigevereins, dem TSV Marktoberdorf, hervorzutreten. Ein ganzer Ortsteil steht hinter der Mannschaft. Dass nun auch die Kosten steigen werden, ist dem 31-jährigen Übungsleiter durchaus bewusst. Neue Mannschaften, weitere Fahrten und das Abenteuer „Bezirksliga“ beflügeln dennoch alle beim FC Thalhofen. Mit den ehemaligen Landesligisten Bad Grönenbach und FC Stätzling sowie den Mitaufsteigern SV Türkgücü Königsbrunn und Viktoria Buxheim gesellen sich noch die etablierten Mannschaften in dieser Liga dazu. Keine leichte Aufgabe für die Ostallgäuer.

Während einige Spieler aus der eigenen Jugend nachrücken, stehen Daniel Soul und Bernhard Eiband künftig nicht mehr zur Verfügung. „Zwei unserer erfahrensten Spieler hören alters- beziehungsweise berufsbedingt auf“, bedauert Mittelfeldspieler und Pressever­antwortlicher Felix Pachonik gegenüber dem Kreisbote. Doch das Meisterteam fiebert schon jetzt der neuen Saison entgegen. „Jetzt in der Vorbereitungsphase werden wir einen hohen Aufwand betreiben“, soll für Niemeyer auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Sieben Spiele ungeschlagen: BSK bleibt Dritter
Sieben Spiele ungeschlagen: BSK bleibt Dritter
Erfolg für den Reitverein „Reit- und Turniergemeinschaft Obere Mühle e.V.” bei den Schwäbischen Verbandsmeisterschaften
Erfolg für den Reitverein „Reit- und Turniergemeinschaft Obere Mühle e.V.” bei den Schwäbischen Verbandsmeisterschaften
Kaufbeurer Roman Moltschanov gewinnt Domreiterturnier in Bamberg
Kaufbeurer Roman Moltschanov gewinnt Domreiterturnier in Bamberg
Kantersieg der Westendorfer Ringer gegen Untergriesbach
Kantersieg der Westendorfer Ringer gegen Untergriesbach

Kommentare