ASV Hirschzell steigt auf

+
Die Kicker des ASV Hirschzell feiern ihren Aufstieg.

Kaufbeuren-Hirschzell – Der ASV Hirschzell springt in Kaufbeuren aus dem Schatten hervor. Nach 62 Jahren gewann der Stadtteilverein die Meisterschaft in der untersten Spielklasse. Der ASV holte sich am finalen Spieltag in der B-Klasse den Titel und spielt künftig in der A-Klasse.

Am letzten Spieltag legte Hirschzell vor, gewann bei der Reserve des TSV Oberbeuren mit 2:0. Erst später begann das Duell des Tabellenführers Geisenried zuhause gegen den TSV Stötten II. Vor Ort sahen die Spieler des ASV Hirschzell die für sie wichtige 0:1-Niederlage der Geisenrieder. 

Coach David Welitschkowskij erfüllte er sich mit dem Titelgewinn einen Traum. Noch vor einigen Jahren stand Hirschzell mit seinen Fußballern vor dem Aus. Als Vorstand, sportlicher Leiter und Trainer in einer Person krempelte er den ASV um und machte sich jetzt ein tolles Geschenk. 

„Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist“, so Welitschkowskij. Allerdings wird er nur seine Trainertätigkeit abgeben. Mit Robert Zyla übernimmt in der kommenden Spielzeit 2016/2017 ein neuer Übungsleiter. „Er ist der Wunschkandidat der Ersten“, kommentiert Zweiter Vorstand Oliver Pühl die Personalie. Der 32-jährige neue Trainer wird eine Mannschaft vorfinden, die nicht nur intakt ist, sondern auch zusammenbleibt. „Sicherlich müssen wir uns noch punktuell nach Verstärkungen umschauen“, macht Pühl hier kein Geheimnis daraus. Die Fühler seien schon ausgestreckt, doch könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkrete Details nennen. 

Auch sonst dürfte der Vereinsspitze nach dem Aufstieg der ersten Herrenmannschaft die Arbeit nicht ausgehen. „Das wird wohl eher mehr werden“, sieht Oliver Pühl den Aufgaben mit freudiger Erwartung entgegen. Schließlich müsse man sich neben dem Seniorenbereich auch um die Jugendarbeit mit ihren zahlreichen Mannschaften kümmern.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Brockmann bleibt
Brockmann bleibt
Einmal Bronze
Einmal Bronze
Starke Konkurrenz
Starke Konkurrenz
Verdiente Niederlage
Verdiente Niederlage

Kommentare