Gelungener Auftakt

Siege des HC Marktoberdorf über Königsbrunn und Augsburg bringen Platz an der Sonne

+
Torfrau Saskia Serbest und der sechsfache Torschütze Robert Linke erwischten zum Saisonbeginn gegen Königsbrunn einen tollen Tag.

Marktoberdorf – Der HC Marktoberdorf ist erfolgreich in die neue Inlinehockey-Runde gestartet. Zum Auftakt gaben die Königsbrunn Känguruhs in der Eishalle Pfronten ihre Visitenkarte ab. Am Ende gewann der letztjährige Regionalligist mit 9:5, wobei allein Robert Linke sechs Treffer zum Sieg beisteuerte. Zwei Tage später folgte ein knapper 6:5-Heimsieg über die Skater Union Augsburg.

Coach Fredi Eltrich schöpfte zum Saisonbeginn aus dem Vollen. Mit Stefan Rott und Stefan Kujan standen zwei aktive Spiele wieder im Aufgebot. Beide machten im vergangenen Jahr eine Pause. Weil die Spielgenehmigung vom Verband noch nicht offiziell eingetroffen ist, fehlte Neuzugang Kevin Aschenbrenner. Über die gesamten 60 Minuten waren die Allgäu Rangers und die Gäste aus der Brunnenstadt stets auf Augenhöhe. Es entwickelte sich von der ersten Minute an bei beiden Mannschaften ein offener Schlagabtausch. Chancen wurden anfangs vergeben, wobei der Gastgeber sich im Laufe der Partie cleverer und abgezockter anstellte. Zum Matchwinner avancierte Robert Linke, der einen Sahnetag erwischte. Goalie Saskia Serbest war dank ihrer zahlreichen Paraden der erwartet sichere Rückhalt für die Kreisstädter.

Hartes Stück Arbeit

Am Tag der Arbeit musste sich der HCM mächtig ins Zeug legen, um auch hier siegreich hervorzugehen. Die Gäste aus der Fuggerstadt traten mit einem Rumpfteam an und machten über weite Strecken der Partie den spritzigeren Eindruck. So gingen das Anfangs- und auch das Schlussdrittel an die Augsburger. Den zweiten Abschnitt gewannen die Allgäu Rangers mit 4:1. Nach dem zwischenzeitlichen 5:5-Ausgleichstreffer der Augsburger waren beide Mannschaften gedanklich schon im Penaltyschießen, ehe Robert Linke 15 Sekunden vor Ablauf der Uhr den Siegtreffer erzielte. Die Kreisstädter treten am Sonntag zum Spitzenspiel bei der zweiten Mannschaft des ERC Ingolstadt Lumberjacks an.

Guter Beginn

Bereits vor einer Woche ist die Bambinimannschaft des HC Marktoberdorf in die neue Spielzeit gestartet. Bedingt durch die Problematik mit fehlenden Trainingszeiten ging es mit deutlichem Trainingsrückstand nach Atting. Der amtierende Bayerische Meister blieb beim ersten Turnier seiner Favoritenrolle gerecht. Das Team von Coach Patrick Hauke gewann trotz mehrere Ausfälle seine drei Partien gegen Ingolstadt (13:0), Deggendorf (5:1) und Atting (7:0). Für die Bambinis geht es jetzt am Wochenende wieder weiter. Es folgt ein Turnier in Deggendorf.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

ESVK-Coach Andreas Brockmann im großen Kreisbote-Interview
ESVK-Coach Andreas Brockmann im großen Kreisbote-Interview
BSK Olympia Neugablonz holt daheim nur einen Punkt gegen Heimertingen
BSK Olympia Neugablonz holt daheim nur einen Punkt gegen Heimertingen
Neuformiertes Westendorfer Ringerteam startet in der Bayerischen Oberliga
Neuformiertes Westendorfer Ringerteam startet in der Bayerischen Oberliga
ESVK erweitert Kader um sieben Nachwuchskräfte
ESVK erweitert Kader um sieben Nachwuchskräfte

Kommentare