Mannschaftskapitän Benjamin Kleiner im Interview

Kapitän zieht Zwischenfazit

+
Benjamin Kleiner.

Kaufbeuren – So schnell ist die Vorrunde in der Fußball-Landesliga-Südwest vorüber. Die SpVgg Kaufbeuren hat zum Abschluss ein torloses 0:0 gegen den TSV Gilching-Argelsried erreicht. Mit fünf Siegen, vier Unentschieden und sieben Niederlagen liegt die SVK derzeit mit 19 Punkten auf dem elften Rang. Der Kreisbote zog mit Mannschaftskapitän Benjamin Kleiner ein kurzes Fazit.

Wie lautet Ihre Bilanz?

Kleiner: Ich denke, dass wir im Großen und Ganzen zufrieden sein dürfen. Wir hätten das eine oder andere Spiel auch zu unseren Gunsten entscheiden können. Die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainers versucht umzusetzen. Ich finde, wir haben dies über weite Strecken gut gemacht.

Was stimmt Sie nach 16 Partien positiv?

Kleiner: Die Mannschaft ist intakt, jeder einzelne Spieler hat sich entwickelt. Und wir sind derzeit auf einem sicheren Tabellenplatz. In der Rückrunde werden wir weiter angreifen.

Woran muss noch gearbeitet werden?

Kleiner: Ganz klar an unserem Offensivspiel. Das müssen wir verbessern. Die herausgespielten Chancen gilt es effizienter zu nutzen, um sogar ein Spiel früher für uns zu entscheiden. Wir haben noch einiges an Arbeit vor uns. Aber unser Spielsystem allgemein hat sich positiv entwickelt.

Fünf Partien stehen noch bis zur Winterpause an. Gegner sind Nördlingen (H), Türkspor Augsburg (A), Stätzling (H), Illertissen (A) und Kissing (H). Wie schwer sind die Aufgaben?

Kleiner: Die Partien sind alles andere als einfach. Wir haben richtige Kracher vor der Brust. Ziel ist es, den Lauf nun mitzunehmen. Die letzten Wochen haben auch gezeigt, dass wir gegen starke Mannschaften bestehen und unsere Kräfte mobilisieren können. Fakt ist: Wir schauen nur von Spiel zu Spiel, tun unser Bestes und sammeln Punkt um Punkt.

Das Interview führte Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt zeigt viel Herz für den Sport
Kaufbeuren
Stadt zeigt viel Herz für den Sport
Stadt zeigt viel Herz für den Sport
Virtueller Bezirkstag der Judokas: Dieter Zimmermann und David Karle wieder in Ämtern bestätigt
Kaufbeuren
Virtueller Bezirkstag der Judokas: Dieter Zimmermann und David Karle wieder in Ämtern bestätigt
Virtueller Bezirkstag der Judokas: Dieter Zimmermann und David Karle wieder in Ämtern bestätigt
David Karle vom TV Kaufbeuren bildet Judotrainer weiter
Kaufbeuren
David Karle vom TV Kaufbeuren bildet Judotrainer weiter
David Karle vom TV Kaufbeuren bildet Judotrainer weiter
Thalhofen holt gegen Heimertingen den siebten Heimsieg
Kaufbeuren
Thalhofen holt gegen Heimertingen den siebten Heimsieg
Thalhofen holt gegen Heimertingen den siebten Heimsieg

Kommentare