Evelyn Buntusch für EM nominiert

+
Evelyn Buntusch und ihr Coach Marco Scheiterbauer bereiten sich auf die EM in Ungarn vor.

Kaufbeuren – Evelyn Buntusch (re.) hat das Talent einmal eine ganz Große zu werden. Sie kommt aus Kaufbeuren, ist 13 Jahre jung und kämpft für die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu. Als aktuelle Kaufbeurer Nachwuchssportlerin des Jahres steht sie momentan in den Vorbereitungen für die Kadetten-Europameisterschaft in Ungarn.

Anfang Oktober wird sie in Budapest im Limit bis 37 Kilogramm antreten. „Ich will Europameisterin werden“, hat sie den Anspruch auf den obersten Podestplatz. Denn im vergangenen Jahr, als Buntusch ihre Premiere bei einer EM feierte, wurde sie nur im Finale ausgebremst und holte sich EM-Silber. Harte Arbeit, Schweiß und trotzdem jede Menge Spaß, Evelyn Buntusch will für die Titelkämpfe gerüstet sein. In den Ferien trainiert sie zweimal täglich in Marktoberdorf. Auf Radfahren und Kraft-Ausdauer-Übungen im Fitnessstudio folgt jeweils abends eine intensive Einheit auf der Matte. „Kämpfen macht mir dann doch mehr Spaß“, sagt Buntusch im Gespräch mit dem Kreisbote

Für Heimtrainer Marco Scheiterbauer (li.) ist die TGA-Athletin konditionell besser geworden. „Die Technik war bei ihr nie ein Problem“, sagt der 43-Jährige. Zum Trainingsprogramm gehört auch der mentale Bereich dazu. Buntusch ist ehrgeizig. Daher achten nicht nur ihre Eltern, sondern auch die Verantwortlichen der TGA darauf, dass sie in ihrer sportlichen Entwicklung nicht nur perfekt unterstützt wird, sondern auch die optimalen Bedingungen erfährt.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spitzen-Wechsel beim Taekwondo
Kaufbeuren
Spitzen-Wechsel beim Taekwondo
Spitzen-Wechsel beim Taekwondo
Sturm und Gracel verlassen den ESVK
Kaufbeuren
Sturm und Gracel verlassen den ESVK
Sturm und Gracel verlassen den ESVK

Kommentare