International auf dem Treppchen

Kaufbeurer Judokas zeigen starken Auftritt in St. Gallen

+
Ein stolzer Trainer Dieter Zimmermann zwischen seinen erfolgreichen Judokas: Daniel Stogniev (links) und Jakob Hartmann.

Kaufbeuren/St. Gallen – Auf internationalem Terrain waren drei Kaufbeurer Judoka in der Schweiz. Das Gallus-Turnier in St. Gallen brachte auch die Brüder Jakob und Nicolas Hartmann sowie Daniel Stogniev auf den Plan. Dieses Event gehört zu den wichtigsten und größten internationalen Judoturnieren des Landes. Das Trio schlug sich mehr als wacker.

Jakob Hartmann ging sowohl in der Altersklasse U21 als auch bei den Herren auf die Tatami. Beide Male belegte er jeweils einen hervorragenden dritten Rang. „Ich hatte insgesamt acht Kämpfe. Für mich war es ein spannender Tag, bei dem ich jede Menge Erfahrung sammeln konnte“, zieht der 19-Jährige ein durchwegs positives Fazit nach seinem Auftritt in der Schweiz. Seinen Auftaktkampf in der U21 verlor Hartmann gegen Thimon Solci, der nach einer Wurftechnik zehn Punkte zugesprochen bekam. In der zweiten Runde war der Athlet des TV Kaufbeuren gegen Dario Baroni siegreich. Weil er auch gegen Fabio Rogenmoser, Drittplatzierter der Schweizer Meisterschaften, siegreich war, stand Hartmann im kleinen Finale, das er auch gewann.

Im Anschluss hieß es auch bei den Männern in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm ein starkes Signal zu setzen. Unter den Augen des Olympiastützpunkttrainers Winston Gordon erging es Jakob Hartmann wie zuvor in der Altersklasse U21. Nach der Auftaktniederlage gegen Timo Allemann, triumphierte er gegen David Leimgruber und Yannic Johner, was erneut das kleine Finale bedeutete. Hier erkämpfte er sich mit einem Sieg über Dylan Gremlich aus der Schweiz Bronze.

Vereinskollege Daniel Stogniev ging in der Altersklasse U18 bis 73 Kilogramm an den Start. Hier machte er alles richtig und zog sogar ins Finale ein, welches er gegen Jan Thurow überzeugend gewann. Gestärkt durch Platz eins ging es in der U21 weiter. Sogar hier glänzte Stogniev mit zwei vorzeitigen Siegen gegen die Schweizer Raphael Hunzieger und Pascal Urscherler und zog so ins Halbfinale ein. Gegen den erfahrenen Marton Benedek, der sich bereits Silber und Bronze bei den Rumänischen Meisterschaften erkämpfte, konnte der Kaufbeurer lange mithalten. Zum Ende ließen die Kräfte nach und Stogniev verlor. Allerdings war er im Kampf um Bronze wieder voll zur Stelle und gewann hier seine zweite Medaille.

„Daniel und Jakob wurde alles abverlangt, was Kraftausdauer, Konzentration und den mentalen Bereich betrifft, um bei großen internationalen Turnieren zu bestehen“, so Trainer Dieter Zimmermann. Viel Erfahrung sammelte dagegen Nicolas Hartmann im Limit bis 73 Kilogramm. Für ihn ist es das erste Wettkampfjahr in der U18. Nach einem Sieg und zwei Niederlagen war für den 15-Jährigen das Turnier vorzeitig beendet.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Kaufbeuren
Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Kaufbeuren
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport

Kommentare