Starker Torhüter verhindert Ausgleich

Joker verlieren trotz guter Leistung in Freiburg

Kapitän Tyler Spurgeon, erfolgreicher Torschütze für den ESVK.
+
Kapitän Tyler Spurgeon ist nicht nur ein Bully-Spezialist, sondern auch erfolgreicher Torschütze für den ESVK.

Kaufbeuren/Freiburg – Nach 15 Punkten in Serie hat es den ESV Kaufbeuren am Sonntag beim Auswärtsspiel in Freiburg wieder einmal mit einer Niederlage erwischt. 2:3 stand es nach 60 spannenden Minuten und trotz der knappen Niederlage gab es viel Lob für die Joker. 

Dabei begann die Partie denkbar schlecht, denn bereits nach 31 Sekunden zappelte der Puck zum ersten im Tor von Jan Dalgic. Die Breisgauer hatten auch im Startdrittel ein Plus an Torschüssen und steigerten in der 18. Minute auf 2:0. Doch die Joker erhöhten trotz der Belastungen der letzten Tage noch einmal die Schlagzahl und wurden durch den 2:1-Anschlusstreffer von Tyler Spurgeon in der 38. Minute belohnt.

In der 53. Minute gelang Fabian Voit dann sogar der 2:2-Ausgleich, doch keine Zeigerumdrehung später gingen die Freiburger wieder in Führung. Nach einer Strafzeit für die Wölfe konnten der ESVK in den beiden Schlussminuten noch in Überzahl agieren, doch der starke Ben Meisner im Tor verhinderte den Ausgleich für die Joker.

Zwar gab es für den ESVK im Breisgau keine Punkte, aber die Vorstellung macht Mut für die nächsten Aufgaben.

Thomas Schreiber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In die Winterpause geschickt – das sagen Spieler und Trainer
Kaufbeuren
In die Winterpause geschickt – das sagen Spieler und Trainer
In die Winterpause geschickt – das sagen Spieler und Trainer
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Kaufbeuren
Rückblick auf erfolgreiche Zeit
Rückblick auf erfolgreiche Zeit

Kommentare