Hürde geschafft

+
Abteilungsleiter Dieter Zimmermann, Nicolas Hartmann, Julian Mesemann und Roman Moltschanov.

Kaufbeuren – Kaufbeurens Judoka sind mit Gold, Silber und Bronze von den Südbayerischen Einzelmeisterschaften der U15 aus Ingolstadt zurückgekehrt. Von den drei Teilnehmern stach Roman Moltschanov mit seinem Titelgewinn in der Gewichtsklasse plus 66 Kilogramm besonders hervor.

Nach Siegen über Dionisis Siokas (Abensberg), Nikita Kopylov (Ingolstadt) sowie Kilison Roy (Weißbach) stand Moltschanov als Poolerster fest. Im Halbfinale bezwang der TVK‘ler David Borger (Landshut) mit einem Schulterwurf. Selbst im Finale konnte der Kaufbeurer von Michel Pränger (Holzkirchen) nicht aufgehalten werden.

Julian Mesemann war der jüngste Teilnehmer aus der Kaufbeurer Riege. Weder Benjamin Leib (Landshut) noch Louis Flemming (Palling) hielten ihn auf. Im Einzug ums Finale lag er erstmals bei diesem Turnier zwar mit 0:4 zurück, doch das ließ ihn unbeeindruckt. Er wendete das Blatt zu seinen Gunsten. Doch Christoph Wunder vom TSV Großhadern war für den Kauf­beurer noch eine Nummer zu groß. Durch einen geschickt angesetzten Armhebel zwar er Mesemann zur Aufgabe. Im ersten Jahr U15 war für ihn der zweite Platz schon ein großer Erfolg, der mit der Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften schon jetzt als Höhepunkt darstellt.

Nicolas Hartmann hatte in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm mit zwei Siegen einen perfekten Start nach Maß. Doch eine Niederlage gegen den späteren südbayerischen Meister ließ am Ende nur den Kampf um Bronze zu. Hier fand er gegen Maximilian Neubauer (Hohenthann) wieder zu alter Stärke zurück und entschied das kleine Finale für sich.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Kaufbeuren
Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Kaufbeuren jetzt offiziell DFB-Stützpunkt
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Kaufbeuren
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport

Kommentare