Internationales Judoturnier und Bezirksranglistenturnier

Kaufbeurer Judoka liegen obenauf

+
Jakob Hartmann in Oberlage.

Kaufbeuren – Bei einem internationalen Judoturnier in Zeltweg (Steiermark) stellte sich Jakob Hartmann (auf dem Foto in Oberlage) vom TV Kaufbeuren der Konkurrenz in zwei Altersklassen. In erster Linie war es Ziel, mehr Wettkampferfahrung zu sammeln.

Dabei gilt es vor allem bei den anstehenden European-Cups weitere wichtige Punkte für die Europameisterschaften zu sammeln. Betreut wurde Hartmann vom Olympiastützpunktrainer Winston Gordon aus München. Rund 600 Athleten aus 15 Nationen kämpften um die vorderen Plätze. Der Coach ließ Hartmann (73 kg) daher in den Altersklassen U18 und U21 antreten. Während er sich in der U18 unter 17 Mitstreitern mit vier Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz sicherte, errang er in der U21 den fünften Rang. 

Parallel stand in Memmingen ein Bezirksranglistenturnier für die Altersklasse U15 statt. Hier ging der TV Kaufbeuren mit fünf Judoka an den Start. Alle Teilnehmer aus der Wertachstadt belegten in ihren Gewichtsklassen den ersten Rang. Die Sieger lauten: Christina Lebsanft (37 kg), Carolin Lebsanft (44 kg), Carolin Flitta (48 kg), Daniel Stogniev (50 kg) und Roman Moltschanov (60 kg). Judochef Dieter Zimmermann und Betreuer Ladislav Cerman kamen nicht mehr aus dem Staunen heraus.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare