Der Kapitän bleibt ein Joker

Kanadier Tyler Spurgeon spielt auch nächste Saison beim ESVK

Kapitän Tyler Spurgeon  ESV Kaufbeuren
+
Kapitän Tyler Spurgeon stürmt auch in der nächsten Saison wieder für den ESVK.

Kaufbeuren – Mit der Weiterverpflichtung von Tyler Spurgeon konnte der ESV Kaufbeuren nach Trainer Rob Pallin eine weitere wichtige Personalie unter Dach und Fach bringen. Der 35-jährige Stürmer folgte seinem Coach zur laufenden Saison aus Innsbruck und konnte die in ihn gesetzten Erwartungen voll erfüllen.

Neben seinen Führungsqualitäten brachte der Mittelstürmer auch die erhoffte Stärke beim Bully und auch einen guten Scoring-Touch in der DEL2 auf das Eis. Als einer der wenigen Spieler absolvierte er alle 50 Spiele der Hauptrunde und konnte dabei 23 Tore erzielen und lieferte zusätzlich noch 32 Vorlagen, so dass er vor Beginn der Play-Off-Runde bereits auf 55 Skorer-Punkte gekommen ist.

Von seiner Erfahrung konnten auch die ESVK-Eigengewächse Philipp Krauß und Markus Schweiger profitieren, die an der Seite des Kanadiers eingesetzt wurden. „Mit Tyler Spurgeon haben wir wirklich genau den Spielertypen dazu bekommen, wie wir ihn uns auch erhofft haben. Seine Führungsqualitäten sind wirklich unbestritten und auch sehr wertvoll uns“, sagt ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl. Auch seine Stärke am Bullypunkt und dass er sich auch sehr viel mit den jungen Spielern auseinandersetzt, waren für Kreitl wichtige Argumente. „Er ist nicht nur ein Vorbild auf und neben dem Eis für die Jungs, sondern auch ein wichtiger Förderer“, sagt Kreitl mit viel Lob für seinen Routinier.

„Ich bin sehr glücklich darüber, auch in der nächsten Saison wieder in Kaufbeuren zu sein. Ich habe mich von der Mannschaft und allen Menschen in der Region sehr willkommen gefühlt“, sagt Tyler Spurgeon über seine Weiterverpflichtung. Jedoch freut sich der Stürmer auch darauf, irgendwann endlich die ESVK-Fans im eigenen Stadion zu leben. „Die ganze Mannschaft ist auch den Fans sehr dankbar für die Unterstützungen, die wir auch in dieser schweren Zeit immer wieder erfahren haben. Wir werden natürlich für alle, die uns zuschauen und die Daumen drücken, bis zum Ende der aktuellen Saison weiterkämpfen und die Saison stark abschließen“, sagt der sympathische Sportsmann und aktuelle Kapitän der Joker.

Thomas Schreiber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Futsal-Nationalspieler Lukas Sepp begeistert Schüler der Beethovenschule
Futsal-Nationalspieler Lukas Sepp begeistert Schüler der Beethovenschule
ESVK-Geschäftsführer Kreitl zu
wirtschaftlichen Zwängen der abgelaufenen Saison
ESVK-Geschäftsführer Kreitl zu
wirtschaftlichen Zwängen der abgelaufenen Saison
Erster Sieg mit Benedikt Hötzinger im Tor
Erster Sieg mit Benedikt Hötzinger im Tor

Kommentare