Joker holen Derbysieg beim EV Landshut

Der ESVK hat weiter einen Lauf

Kapitän Tyler Spurgeon
+
Kapitän Tyler Spurgeon erzielte in Landshut zwei Überzahltore.
  • VonKai Lorenz
    schließen

Kaufbeuren - Mit einem knappen aber verdienten 4:3-Auswärtserfolg beim EV Landshut hat der ESVK bereits den dritten direkten Saisonvergleich gegen den alten Rivalen gewonnen und konnte an diesem Wochenende die volle Punktzahl einfahren.

Die Partie benötigte keine lange Anlaufphase, denn bereits nach 67 Sekunden zappelte der Puck zum ersten Mal im Landshuter Tor. Sami Blomqvist hatte allein vor Dimitri Pätzold zum 1:0 für den ESVK getroffen. Doch auch die Antwort der Niederbayern ließ nur genau 26 Sekunden später auf sich warten, da tauchte der aufgerückte Verteidiger Robin Weihager allein im Slot auf und drückte den Puck zum 1:1-Ausgleich über die Linie. Beide Teams ließen in der eigenen Defensive nicht viel zu und so kam das 2:1 von Joey Lewis in der 18. Minute eher etwas überraschend. Zwei Strafzeiten für Denis Pfaffengut im zweiten Drittel brachten dem EV Landshut zunächst ein Übergewicht an Torabschlüssen.

Beim 2:2-Ausgleich von Zach O´Brien zeigte der Top-Skorer seine ganze Qualität und ließ auch Benedikt Hötzinger keine Chance. Chancenlos war auch der Landshuter Torhüter, als Tyler Spurgeon im Powerplay den Puck von John Lammers perfekt serviert bekam und nur noch den Schläger zur neuerlichen Führung hinhalten musste. Als der Kaufbeurer Kapitän nach einer Kopie des dritten Tores erneut im Überzahlspiel zum 4:2 erfolgreich war, schien eine Vorentscheidung in der 51. Minute gefallen zu sein. Doch bereits eine Zeigerumdrehung später gab der EVL mit dem 3:4-Anschlusstreffer ein neuerliches Lebenszeichen. In der Schlussphase mussten die Joker noch bange Minuten überstehen, als Branden Gracel gut zwei Minuten vor dem Ende noch eine Strafzeit aufgebrummt bekam. Landshut nahm in dieser Phase ihren Torhüter vom Eis, doch die Joker verteidigten aufopferungsvoll die doppelte Unterzahl über die Zeit. Trainer Rob Pallin lobte anschließend die gute Defensivarbeit seiner Mannschaft und eine erneut starke Torhüterleistung von Benedikt Hötzinger. 

Von Thomas Scheiber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniel Oppolzer sagt dem ESVK Servus
Kaufbeuren
Daniel Oppolzer sagt dem ESVK Servus
Daniel Oppolzer sagt dem ESVK Servus
Stöttwangs Spielertrainer Marco Schmitt hört zum Saisonende auf
Kaufbeuren
Stöttwangs Spielertrainer Marco Schmitt hört zum Saisonende auf
Stöttwangs Spielertrainer Marco Schmitt hört zum Saisonende auf
Westendorf düpiert Mietraching und schiebt sich auf Rang zwei
Kaufbeuren
Westendorf düpiert Mietraching und schiebt sich auf Rang zwei
Westendorf düpiert Mietraching und schiebt sich auf Rang zwei
Westendorfer Fans und Ringer feiern Simon Einsle
Kaufbeuren
Westendorfer Fans und Ringer feiern Simon Einsle
Westendorfer Fans und Ringer feiern Simon Einsle

Kommentare