Pforzen an der Tabellenspitze

Nach dem ersten Spieltag

+
Enttäuschte Gesichter auf der Germaringer Bank nach dem Spiel, auch bei Coach Michael Grigoleit (rechts).

Ostallgäu – Klassischer Fehlstart für den SVO Germaringen zum Start in die neue Kreisliga-Saison: Vor heimischem Publikum verlor der Bezirksliga-Absteiger gegen den Vorjahresvierten SV Ungerhausen knapp mit 0:1. Auch für zwei andere Ostallgäuer Teams begann die neue Spielzeit in der Kreisliga-Mitte nicht gerade verheißungsvoll.

„Wir haben heute kein Mittel gegen einen sehr tiefstehenden Gegner gefunden“, zeigte sich SVO-Coach Michael Grigoleit nach Spielende sichtlich enttäuscht. Mit einem Rumpfkader trat der SV Ungerhausen im Ostallgäu an. Der SVO biss sich über 90 Minuten die Zähne aus. Der Gastgeber hätte im ersten Durchgang die Führung erzielen müssen, doch nach Wiederanpfiff war der torgefährliche Edin Kahric zur Stelle und erzielte mustergültig in der 47. Minute das 1:0. Das reichte den Gästen. 

Der SVO rannte immer wieder an, hatte in der Schlussphase durch Patrick Wörz eine riesen Kopfballchance. Ungerhausen spulte geschickt sein Programm herunter, stand kompakt in der Defensive und brachte Germaringen zur Verzweiflung. 

SVO-Coach Michael Grigoleit: „Wir hatten das Spiel im Griff, erarbeiteten uns auch mehr Spielanteile. Wir haben es verpasst im ersten Durchgang ein Tor zu erzielen. Meine Mannschaft hat die Bälle nicht so verteilen können“, so seine Erkenntnis nach dem Schlusspfiff. Maßlos enttäuscht zeigte sich auch Kapitän Patrick Gebler. „Wir machen 90 Minuten das Spiel und erzielen kein Tor. Es ist gekommen wie erwartet: Der Gegner stellt sich hinten rein und macht ein Tor“. 

Aufsteiger Stöttwang verlor zu Hause mit 1:4 gegen Sontheim. Stefan Schlachter erzielte in der 71. Minute das zwischenzeitliche 1:1 für den SVS. Erst danach machten die Gäste den Deckel drauf. Blonhofen verlor auswärts in Lamerdingen mit 0:2. Mit einem 5:0 über Buxheim hat sich Pforzen gleich an die Tabellenspitze bugsiert. Spielertrainer Ali Ünal war allein viermal erfolgreich. Auch Eggenthal startete mit einem 1:0-Heimsieg über Türkheim, während Mauerstetten beim 2:1 gegen Kammlach ebenfalls die drei Punkte zu Hause behielt. 

Bereits am kommenden Freitag (31. Juli) kommt es in Blonhofen zu einem Kracher, wenn Germaringen seine Visitenkarte abgibt. Darüber hinaus muss am Samstag Spitzenreiter Pforzen nach Babenhausen reisen. In der Kreisliga-Süd dagegen gewann Obergünzburg sein Auftaktspiel in Wildpoldsried mit 4:1, während Thalhofen eine 0:2-Heimniederlage gegen Bad Grönenbach kassierte. Ronsberg holte bei Aufsteiger Pfronten ein 1:1-Unentschieden.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare