Die LG Kaufbeuren bei den Allgäuer Einzelmeisterschaften U16/U14

Der Weg nach ganz oben

+
Nicole Pamin beim Hochsprung.

Kaufbeuren – Nach drei Allgäuer-Meistertiteln im Vorjahr konnten sich die Ath- leten der LG Kaufbeuren in diesem Jahr noch steigern und durften insgesamt sechs mal den Weg nach ganz oben auf das Siegerpodest antreten.

Nach einer jahrelangen Durststrecke für die Kaufbeurer in den Sprintdisziplinen war es Selina Stephan, die beim 75-Meter-Sprint der W12 die Nerven behielt. Nach dem Fehlstart einer Konkurrentin und technischen Problemen mit der Zeitnahme klappte alles im dritten Anlauf wie geplant und Selina konnte nach nur 11,24 Sekunden die Ziellinie durchlaufen. Im Hürdenlauf war mit Dominik Möggenried nur ein Kaufbeurer am Start. Über die 80 Meter Distanz der M15 verbesserte er seine Zeit um über eine Sekunde auf 13,09 Sekunden, was Platz zwei bedeutete und nur um neun Hundertstel Sekunden über der B-Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften lag.

 Durch Absagen und Verletzungen etwas gehandicapt landete die vier mal 75-Meter-Staffel der U14 Mädchen diesmal auf dem fünften Platz. Trotzdem wurde die Zeit der diesjährigen schwäbischen Meisterschaften aus Illertissen durch Isabell Klamt, Clara Reinisch, Selina Stephan und Josefine Wendlinger auf 43,80 Sekunden verbessert. Richtig hoch hinaus ging es für Nicole Pamin dann im Hochsprung. Mit 1,37 Meter sprang sie auf den zweiten Platz, wobei nur noch ein paar Zentimeter von der Sprunghöhe zur eigenen Körpergröße fehlten. Den ersten Platz verpasste sie nur durch die größere Anzahl von Fehlversuchen. Für Dominik Möggenried (M15) war in dieser Disziplin Platz drei zu holen. Erfolgreich waren auch wieder die Werfer mit insgesamt vier mal auf Platz eins. Eine Titelverteidigung gelang Josefine Wendlinger mit neuer persönlicher Bestleistung von 7,24 Meter im Kugelstoßen. Ein etwas überraschendes Ergebnis gab es dann im Diskuswerfen. 

Hier konnte sich Nicole Pamin (W13) mit ihrem letzten Versuch noch auf Platz eins vorschieben. Mit zwei weiteren ersten Plätzen durch Emma Günzel (W12) und Gabriel Chmiel (M15) und Platz drei durch Josefine Wendlinger wurde in dieser Disziplin richtig abgeräumt. Die gute Ausbeute hier komplettierte dann noch Clara Reinisch mit Platz drei im Speerwurf. Im Laufe des Nachmittages kam die Sonne immer mehr durch die Wolken und die Temperaturen stiegen in Richtung 30-Grad-Marke. Bei diesen heißen Bedingungen starteten dann die 800-Meter-Läufe. Im Lauf der U14 musste sich Carina Hofmann dabei lediglich der sehr starken Konkurrenz aus Immenstadt als Allgäuer Vizemeisterin der Altersklasse W13 mit 2:49,13 Minuten geschlagen geben. 

Mit Platz drei auf dem Treppchen platzierte sich Victoria Gieseke knapp vor Vjosa Hoxha. Den letzten Meistertitel des Tages konnte sich Era Hoxha über 800 Meter in der Altersklasse W15 mit einer Zeit von 2:44,18 Minuten sichern, dahinter belegte Paula Günzel Platz zwei. Insgesamt platzierten sich die 13 Kaufbeurer Starter 22 mal unter den jeweils besten acht Teilnehmern.von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Im Ironman-Fieber
Im Ironman-Fieber
ESVK bezwingt Vizemeister
ESVK bezwingt Vizemeister
Zwei Siege
Zwei Siege
Zu wenig getan
Zu wenig getan

Kommentare