Zwei Vorbereitungsspiele und Totopokal

270 Minuten am Wochenende für FC Thalhofen

+
Thalhofens Coach Florian Niemeyer (links) und sein Team stehen vor einem anstrengenden Wochenende in der Vorbereitungsphase.

Thalhofen – Vor einem anstrengenden Wochenende steht Fußball-Bezirksligist Thalhofen. Die Ostallgäuer haben nicht nur zwei Vorbereitungsspiele vor der Brust, sondern müssen am Sonntag noch zusätzlich in der ersten Runde des Totopokals bei der Spielgemeinschaft Amberg/Wiedergeltingen antreten.

Eigentlich war die erste Pokalrunde erst für kommenden Mittwoch angesetzt. Doch der Bayerische Fußball-Verband terminierte um. „Es ist leider etwas unglücklich verlaufen, wenn der Terminkalender kurzfristig geändert wird“, kritisiert Cheftrainer Florian Niemeyer. Denn bei der Planung seiner angesetzten Testspiele ging er wie viele andere Vereine auch vom 17. Juli aus. Jetzt geht es gegen das Kreisklassen-Team aus dem Unterallgäu um den Einzug in die nächste Runde. „Wir wollen dieses Spiel gewinnen“, so der Coach, wenngleich der Pokal in seiner Gesamtheit keine großartige Rolle spielt. Die Doppelbelastung ist ein Grund für viele Vereine, so auch beim FC Thalhofen.

Bereits am Freitagabend steigt der erste Kräftevergleich gegen den Kreisligisten SVO Germaringen, ehe am Samstag um 12 Uhr im heimischen Stadion am Mühlsteig der SV Mauerstetten seine Visitenkarte abgibt. „Wir müssen die Spiele nicht zwanghaft gewinnen“, setzt Florian Niemeyer in erster Linie auf eine gezielte und kontinuierliche Vorbereitung. Er sei schon jetzt guter Dinge. Alle Spieler ziehen mit. Mit Robin Thiel hat ein Spieler, der in der vergangenen Saison vielmehr in der Zweiten kickte, gute Ambitionen, wieder in der ersten Mannschaft aufzulaufen.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Premiere für Muay Thai-Kämpfer Safdari beim Tänzelfestboxen
Premiere für Muay Thai-Kämpfer Safdari beim Tänzelfestboxen
270 Minuten am Wochenende für FC Thalhofen
270 Minuten am Wochenende für FC Thalhofen
Trainer Gumpp macht alleine weiter
Trainer Gumpp macht alleine weiter

Kommentare