Bekanntes Gesicht übernimmt freie Trainerstelle beim ESVB

Jogi Koch ist neuer Trainer

+
Joachim Koch

Buchloe – Gut eine Woche nach der Trennung von Robert Torgler kann der ESV Buchloe einen Nachfolger auf der Trainerposition präsentieren. Joachim Koch wird künftig die Stelle hinter der Bande beim ESVB übernehmen.

Der 54-Jährige, der erst am zweiten Spieltag beim Ligakonkurrenten ECDC Memmingen seinen Rücktritt erklärte, wird ab sofort die Geschicke der Freibeuter leiten. „Mit Jogi Koch haben wir einen Fachmann verpflichten können, der sich nicht nur in der Eishockeyszene, sondern vor allem auch in der Bayernliga bestens auskennt,” heißt es von der sportlichen Leitung um Florian Scherdi und Florian Warkus. 

„Wir sind sehr froh, dass wir mit ihm so schnell einen passenden Nachfolger gefunden haben, der zudem auch aus der Region kommt,” so Scherdi. 

Jogi Koch ist in der Eishockey-Bayernliga ein bekanntes Gesicht. Schließlich betreute er in den letzten gut vier Jahren den Ligarivalen aus Memmingen. Unter seiner Regie erreichten die Memminger in der Saison 2012/13 den dritten Rang in der BEL. In der vergangenen Spielzeit führte Koch die Indians gar zur Vizemeisterschaft in Bayerns höchster Spielklasse. 

Davor war Koch jahrelang im Kaufbeurer Nachwuchs tätig. In der dortigen Talentschmiede betreute er sehr erfolgreich die Junioren-Mannschaft in der Junioren-Bundesliga. Die größten Erfolge waren für Koch dabei insgesamt drei Deutsche Meisterschaften. Damals spielte im Team der ESVK-Junioren Piraten-Kapitän Daniel Huhn. Bereits in der Spielzeit 2006/07 betreute Joachim Koch interimsweise für kurze Zeit die 1. Mannschaft der Buron Joker in der 2. Bundesliga. 

Seinen Pflichtspieleinstand gibt Koch am Freitag, 5. Dezember, ausgerechnet bei seinem ehemaligen Verein Memmingen.

Auch interessant

Meistgelesen

Knappe Niederlage im Derby
Knappe Niederlage im Derby
ESVK bezwingt Vizemeister
ESVK bezwingt Vizemeister
Zwei Siege
Zwei Siege
Überglücklich und stolz
Überglücklich und stolz

Kommentare