Der nächste Ausfall

BSK muss auf Markus Scholl verzichten

+
Mit Markus Scholl steht ein weiterer wichtiger Spieler auf der Verletztenliste.

Kaufbeuren-Neugablonz – Nach den beiden Niederlagen am Osterwochenende gegen Viktoria Augsburg (1:2) und TV Erkheim (1:3) dürfte der BSK Olympia Neugablonz in der Fußball-Bezirksliga-Süd wohl nichts mehr mit den oberen Tabellenplätzen zu tun haben. Zu dieser Erkenntnis kommt Cheftrainer Günter Bayer im Kreisbote-Gespräch.

„Wir haben im Heimspiel gegen Augsburg im ersten Durchgang zu wenig getan, hatten allerdings Pech beim Abschluss. In Erkheim waren unsere individuellen Fehler leider für die Niederlage ausschlaggebend.“ Das sei eine Qualitätssache, unter der der BSK derzeit leide. Denn mit Markus Scholl gesellt sich ein weiterer Spieler zu den schon bestehenden Verletzten hinzu. Der 28-jährige Mittelfeldakteur hat sich am vergangenen Wochenende das Sprunggelenk gebrochen. Er wird für einen längeren Zeitraum ausfallen.

Nach der mittlerweile achten Saisonniederlage müssen die Schmuckstädter aufpassen, in der Tabelle nicht nach hinten durchgereicht zu werden. Weil auch die anderen Mannschaften nicht ganz untätig sind, hat der BSK in den letzten sieben Saisonspielen noch öfter die Möglichkeit zu punkten. „Wir brauchen mindestens noch zwei, wenn sogar drei Siege um sicher zu gehen“, betont Bayer. Einzig der TSV Neusäß darf zum jetzigen Zeitpunkt das Abenteuer „Bezirksliga“ abhaken. Mit acht Punkten liegen sie einsam am Tabellenende.

Geht es nach Günter Bayer, so soll seine Mannschaft die Runde mit Abstand zu Ende bringen. Mit dem FC Wiggensbach gastiert am heutigen Samstag, 7. April um 16.30 Uhr der Tabellendritte im Waldstadion. Die letzten vier Begegnungen konnte der BSK nicht gewinnen. Auch das Hinspiel verlor Neugablonz gegen die Oberallgäuer mit 0:2. „Ich erwarte ein schweres Spiel. Wiggensbach spekuliert noch auf Rang zwei, sie werden von unseren Problemen wissen“, hofft Bayer auf eine Initialzündung seiner Mannschaft.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein halbes Leben für den ESVK
Kaufbeuren
Ein halbes Leben für den ESVK
Ein halbes Leben für den ESVK
Blomqvist verlängert beim ESVK und Lillich kehrt zurück
Kaufbeuren
Blomqvist verlängert beim ESVK und Lillich kehrt zurück
Blomqvist verlängert beim ESVK und Lillich kehrt zurück
Die Joker hoffen weiter auf eine DEL2 Saison mit Zuschauern
Kaufbeuren
Die Joker hoffen weiter auf eine DEL2 Saison mit Zuschauern
Die Joker hoffen weiter auf eine DEL2 Saison mit Zuschauern
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim
Kaufbeuren
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim

Kommentare