Niederlage in Gilching

Trotz gutem Auftritt trifft die SVK beim Spiel gegen Gilching-Argelsried nicht

+
Lukas Greif (am Ball) und seine Mitspieler von der SVK gaben auch das Auswärtsspiel in Gilching mit 0:2 ab.

Kaufbeuren – Die SpVgg Kaufbeuren hat das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison gegen den TSV Gilching-Argelsried mit 0:2 verloren. Der Tabellenelfte zeigte besonders in den zweiten 45 Minuten einen starken Auftritt, obwohl es in diesem Duell für die SVK nur um die „goldene Ananas“ ging. „Ich kann der Mannschaft trotz der Niederlage keinen Vorwurf machen. Sie haben alles für den Torerfolg probiert“, bilanziert Coach Christian Möller.

Mit der ersten großen Möglichkeit gelang dem Gastgeber in der 13. Minute die 1:0-Führung. Florian Huber donnerte die Kugel zuvor an den Pfosten, den fälligen Nachschuss brachte Maximilian Ruml im leeren Tor unter. In der Folge verwaltete Gilching seine Führung, die SVK hatte nach 30 Minuten noch keine nennenswerte Chance. Derweil musste Coach Christian Möller Simon Ried nach einer Zerrung aus der Partie nehmen. Für ihn kam Nachwuchsspieler Angelo Pohl. Noch vor dem Seitenwechsel gelang Gilching ein weiterer Treffer. Christoph Meißner platzierte einen trockenen Schuss ins lange Eck (37.). SVK-Schlussmann Daniel Baltzer kam nicht mehr an die Kugel.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit nahm die SVK das Spiel an sich, drückte den Gastgeber in die eigene Hälfte. Lukas Greif schoss die Kugel freistehend über das Tor. Kaufbeuren blieb am Drücker. Es fehlte nur der Anschlusstreffer. Auch Patrick Eckers schaffte es nicht (65.). Zu allem Pech verschoss Stefan Meisel in der 78. Minute einen Elfmeter und köpfte im weiteren Verlauf nach einer tollen Flanke von Michael Stahl knapp über das Tor. „Wir haben Gilching komplett in deren Hälfte eingeschnürt und aus unserer Sicht ein gutes Spiel gezeigt“, betont Christian Möller und verweist in seiner Bilanz nochmals auf den ersten Durchgang. „Die ersten 20 Minuten haben wir leider verschlafen.“

Nichtsdestotrotz wollte die Spielvereinigung den Oberbayern nichts schenken. Für Gilching geht es am letzten Spieltag im Duell gegen den FV Illertissen noch um die Vizemeisterschaft und die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation, die SVK will sich dagegen im Heimspiel gegen den SC Oberweikertshofen noch mit einem Sieg vom Publikum verabschieden. Hier wollen sie besonders ihrem Offensivspieler Stefan Meisel noch zu dem ein oder anderen Torerfolg verhelfen. Der 32-Jährige führt vor dem letzten Spieltag die Torjägerliste mit 23 Treffer an. „Wir wollen ihn unterstützen. Er hat es sich verdient, weil Stefan ein wichtiger Teil der Mannschaft ist “, so Möller abschließend.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lisa Dollinger gewinnt Judo-Turnier in Slowenien
Kaufbeuren
Lisa Dollinger gewinnt Judo-Turnier in Slowenien
Lisa Dollinger gewinnt Judo-Turnier in Slowenien
Vier Neubesetzungen: ESV Kaufbeuren startet mit kompletten Kader in die Saison
Kaufbeuren
Vier Neubesetzungen: ESV Kaufbeuren startet mit kompletten Kader in die Saison
Vier Neubesetzungen: ESV Kaufbeuren startet mit kompletten Kader in die Saison
TVN-Faustballerinnen holen Meisterschaft und wollen in die 2. Bundesliga
Kaufbeuren
TVN-Faustballerinnen holen Meisterschaft und wollen in die 2. Bundesliga
TVN-Faustballerinnen holen Meisterschaft und wollen in die 2. Bundesliga
Westendorfs Cheftrainer steigt zusätzlich beim BRV ein
Kaufbeuren
Westendorfs Cheftrainer steigt zusätzlich beim BRV ein
Westendorfs Cheftrainer steigt zusätzlich beim BRV ein

Kommentare