BSK Olympia Neugablonz holt dritten Sieg in Folge

Noch kein Gegentor kassiert

+
Coach Rrust Miroci herzt seinen Doppeltorschützen Benjamin Maier nach dem Sieg über Ottobeuren.

Kaufbeuren-Neugablonz – „Ja, es ist für uns ein traumhafter Start“, sagt Mannschaftskapitän Mathias Franke nach dem dritten Sieg in Folge. Mit 3:0 gewann der BSK Olympia Neugablonz am vergangenen Wochenende das Heimspiel gegen den TSV Ottobeuren. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können. Zusammen mit dem FC Thalhofen liegen die Schmuckstädter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksliga-Süd.

Am Ende waren es drei verdiente Zähler, die auf das Konto des BSK wandern. Was derzeit positiv heraussticht, ist die solide Abwehrleistung. Denn Neugablonz ist momentan das einzige Team ohne Gegentreffer in der Liga: „Unsere Defensive ist das Prunkstück“, lobt Cheftrainer Rrust Miroci auch diesen Auftritt. Neugablonz führte gegen den Aufsteiger zur Pause durch zwei Treffer von Benjamin Maier mit 2:0. „Besser kann es für mich doch nicht laufen“, stellt der 29-jährige Co-Kapitän fest. „Die Mannschaft hat sich gefunden. Mir persönlich macht es sehr viel Spaß in diesem Team zu kicken“, hebt Maier hervor.

Ottobeuren machte es den Schmuckstädtern aber nicht einfach, doch die Unterallgäuer fanden an diesem Tag kein Mittel, um auch Schlussmann Dennis Starowoit zu bezwingen. „Wir kommunizieren mehr miteinander, unsere Abwehr ist eingespielt und das Wichtigste: Wir gewinnen die Zweikämpfe“, musste der 30-Jährige in den bisher 270 gespielten Minuten noch keinen Ball aus dem eigenen Netz fischen. Hin und wieder blitzten die Ottobeurer zwar auf, doch das Glück war stets beim Gastgeber. „Wir dürfen aber nicht zu fahrlässig mit unseren Chancen umgehen“, macht Coach Rrust Miroci deutlich. Julian Süß machte in der 78. Spielminute mit seinem ersten Saisontor den Deckel drauf. Ein gutes Zeugnis stellt Miroci den beiden jungen Spielern Alessandro Mormina und Michael Henne aus. „Sandro hat super gespielt“, während Henne als „dynamischer Spieler“ den 40-jährigen Übungsleiter ebenfalls überzeugte. Miroci gratulierte seinem Team zu diesem starken Auftritt.

Zwei Auswärtsspiele

Der BSK Olympia Neugablonz steht nun vor zwei schweren Auswärtsspielen. Am Feiertag geht es zum Aufsteiger TSV Neusäß, am Samstag lautet der Gegner TSV Babenhausen. „Wir dürfen jetzt nicht träumen, sondern müssen jetzt Spiel für Spiel unsere Leistung abrufen“, so Torwart Starowoit. Ins gleiche Horn stößt auch Kapitän Mathias Franke, der überhaupt nicht auf die Tabelle schaut. „Spielerisch geht natürlich immer noch mehr, aber es kann so weitergehen“, schwört er seine Mitspieler auf die kommenden Aufgaben ein.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

ESVK startet in die Testspielphase: Torfestival zuhause
ESVK startet in die Testspielphase: Torfestival zuhause
Großes Spektakel beim Blum-Cup Anfang September in Kaufbeuren
Großes Spektakel beim Blum-Cup Anfang September in Kaufbeuren

Kommentare