Westendorfer kämpft allerdings im Juni bei der U23-EM in Istanbul

EM ohne Kraemer

+
Christopher Kraemer.

Westendorf – Wenn am kommenden Montag die Europameisterschaft in Russland über die Bühne geht, sind zwar zwei bayerische Ringer dabei, doch beim genauen Betrachten der Nominierungslisten fehlt ein hoffnungsvoller Kandidat aus dem Ostallgäu. Christopher Kraemer wurde von Bundestrainer Michael Carl nicht für die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil in Kaspiisk nominiert.

Der Kreisbote hat sich mit dem 22-jährigen Aushängeschild des TSV Westendorf über seine aktuelle Situation unterhalten.

Haben Sie die schlechte Nachricht schon verdaut?

Kraemer: Ich verstehe die Entscheidung des Bundestrainers. Es war ja auch so ausgemacht. Da ich verletzungsbedingt bei einem internationalen Turnier nicht dabei sein konnte, Kinsinger aber schon, er auch noch den zweiten Platz erzielte, fiel die Wahl eben auf ihn.

Gibt es zwischen Ihnen und Etienne Kinsinger eine gesunde Rivalität?

Kraemer: Wir sind nicht nur Trainingspartner, sondern verstehen uns auch außerhalb der Matte sehr gut. Ich sehe diese Nichtnominierung auch nicht als Niederlage an, weil es auch zu keinem direkten Ausscheidungskampf kam. Ich sehe es auch als eine große Chance, mich bei der U23-EM im Juni in der Türkei zu beweisen.

Ihre Vorbereitung läuft hier auf Hochtouren?

Kraemer: Ja, ich bin viel unterwegs. Zuletzt habe ich intensiv in Burghausen mit Matthias Maasch und jüngst auch mit Weltmeister Frank Stäbler in Musberg trainiert. Hier gebe ich natürlich alles, mache mich fit und versuche hier alles mitzunehmen für meine kommenden Aufgaben.

Bis zur EM ist es auch nicht mehr lange hin.

Kraemer: Deshalb werde ich in den nächsten Wochen noch alles aus mir herausholen, um gestärkt in Istanbul auf die Matte zu gehen. Ich spüre schon jetzt eine große Euphorie.

Das Interview führte Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Erfolg für den Reitverein „Reit- und Turniergemeinschaft Obere Mühle e.V.” bei den Schwäbischen Verbandsmeisterschaften
Erfolg für den Reitverein „Reit- und Turniergemeinschaft Obere Mühle e.V.” bei den Schwäbischen Verbandsmeisterschaften
Kaufbeurer Roman Moltschanov gewinnt Domreiterturnier in Bamberg
Kaufbeurer Roman Moltschanov gewinnt Domreiterturnier in Bamberg

Kommentare