Kein Stillstand bei der TGA

Online-Training und Fortbildungen im Fokus der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu

Taekwondo Lukas Kron TGA Kampfrichterlehrgang
+
In Pandemie-Zeiten bildet sich Lukas Kron von der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu virtuell zum Kampfrichter-Anwärter Technik fort.

Marktoberdorf/Landkreis – Trotz der aktuellen Situation gibt es bei der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu keinen Stillstand. Obwohl an ein gemeinsames Mattentraining noch längst nicht zu denken ist, muss, wie sonst überall auch, improvisiert werden. Vorwiegend in Eigenregie wird trainiert. Besonders Kraft, Kondition und Geschwindigkeit stehen dabei im Fokus. Die Trainingspläne und Online­trainingsstunden helfen den jungen Athletinnen und Athleten über diese nicht einfache Zeit hinweg.

Die Nationalkämpfer, die der leitende Bundestrainer Georg Streif aus Marktoberdorf in Nürnberg betreut, dürfen trainieren. PCR-Tests und Schnelltest bestimmen momentan den täglichen Ablauf. Nur wer negativ getestet wurde, darf auf die Matte. „Diese Begleiterscheinungen nehmen wir in Kauf“, so Streif. Eine ganz andere Situation findet er als Vorstand seines Vereins vor. „Sicherlich hoffen alle auf Lockerungen. Wenn Outdoor-Training wieder möglich ist, dann wird es auch Maßnahmen für unsere Sportler geben“, so der Vereinschef der Taekwondo-Gemeinschaft Allgäu, der sich dankbar zeigt, dass der Kaufbeurer Oliver Knecht Onlinetraining für den Nachwuchs anbietet. „Natürlich sind unsere Mitglieder sehr unzufrieden über die aktuelle Situation. Trotzdem sind wir froh, keine Austritte beklagen zu müssen.“ Allerdings gibt es verständlicherweise auch keine Neuanmeldungen.

Unterdessen sind die Athleten der TGA nicht untätig: Robert und Dominik Triebel sowie Lukas Kron erwarben jeweils eine Trainer-Lizenz. Christopher Haug und Lukas Kron meisterten erfolgreich den virtuellen Kampfrichter-Anwärterlehrgang Technik. Im nächsten Schritt folgt dann ein weiterer Anwärterlehrgang im Bereich Zweikampf. Eine weiterführende Qualifikation für die jungen Sportler geht bereits Ende März über die Bühne, wenn Haug und Kron zum Assistenztrainer der Bayerischen Taekwondo Union ausgebildet werden. Ziel ist es, das bisher erlernte Wissen zu vertiefen und im Juli dieses Jahres am Bundesstützpunkt Nürnberg dazu die Prüfung erfolgreich abzulegen. Bei den Erwachsenen steht Sandra Haug vor dem Erwerb des Trainer-C-Scheins.

Die Athletinnen und Athleten der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu teilen wie viele andere Kampfsportarten das gleiche Schicksal. Als Kontaktsportarten werden sie wohl wieder ganz zum Ende auf Lockerungen hoffen. Georg Streif hofft aber, dass es Stück für Stück wieder aufwärts geht. „Bisher haben wir uns bestmöglich über Wasser gehalten“, hofft er auf Impfungen und die warme Jahreszeit. Allerdings ist ihm bewusst, dass auch mögliche Rückschritte wieder in Kauf genommen werden müssen.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Willemsen folgt auf Ellenrieder
Kaufbeuren
Willemsen folgt auf Ellenrieder
Willemsen folgt auf Ellenrieder
Einsatz und Leidenschaft
Kaufbeuren
Einsatz und Leidenschaft
Einsatz und Leidenschaft

Kommentare