Erfolgreich abgeschlossen

Zeugnisübergabe an 86 frisch gebackene Landwirte

Landwirte Zeugnisse
+
Mit den besten Absolventen freuten sich die Verantwortlichen für die Berufsausbildung in der Landwirtschaft.

Landkreis/Altusried – 86 Absolventen freuten sich, ihre Abschlusszeugnisse und ihre Ernennungsurkunden zur Landwirtin beziehungsweise zum Landwirt in der Freilichtbühne in Altusried persönlich entgegen nehmen zu können.

Dr. Alois Kling, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten, bedankte sich beim Ersten Bürgermeister Joachim Konrad von Altusried und Geschäftsführer Sebastian Heerwart für die Überlassung der Freilichtbühne, die eine offizielle Zeugnisübergabe im Freien unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln möglich gemacht hatte.

Der für die Berufsausbildung zum Landwirt in den Landkreisen Oberallgäu, Ostallgäu und Lindau verantwortliche Bildungsberater Günther Rehm zeigte sich trotz der coronabedingten Einschränkungen sehr zufrieden mit dem Ablauf der Prüfungen und den Ergebnissen. Von 92 Teilnehmern erreichten 86 das angestrebte Ziel, neun von ihnen mit einem Notendurchschnitt besser als 1,7.
Jahrgangsbeste war Elena Wölfle aus Günzach/Ostallgäu mit einem Notendurchschnitt von 1,19.

Zeugnisübergabe an Jahrgangsbeste Elena Wölfle.

Rehm bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei den Betriebsleiterfamilien, die trotz der Pandemie bereit waren, die praktische Abschlussprüfung auf ihrem Betrieb auszurichten. Josef Haberstock, besser bekannt als Broadway Joe, sorgte mit Musik und Wortwitz für eine humorvolle Atmosphäre.

Die für die Prüflinge und auch die Prüfer harten und anspruchsvollen Prüfungstage ließ der Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Karl Liebherr, noch einmal in humorvoller Weise Revue passieren. Er bedankte sich bei allen Prüfungsausschussmitgliedern für ihre engagierte Prüfertätigkeit. Josef Herz von der Berufsschule Marktoberdorf und Hans Etzler, Leiter der Berufsschule Kempten III, überreichten die Berufsschulzeugnisse und bedankten sich bei allen Beteiligten, die zum erfolgreichen Abschluss der Absolventen ihren Beitrag geleistet haben. In Vertretung von Behördenleiter Dr. Paul Dosch bat Anton Miller vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren die verabschiedeten Prüflinge, die vielfältigen Möglichkeiten zur Fortbildung zu nutzen. Besonders warb er für den Besuch der Landwirtschaftsschule.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Slach will nun auch Grimminger für den ACK etwas reißen
Kaufbeuren
Nach Slach will nun auch Grimminger für den ACK etwas reißen
Nach Slach will nun auch Grimminger für den ACK etwas reißen
Georg Steiner ist neuer BSK-Vorstand und hat viel vor
Kaufbeuren
Georg Steiner ist neuer BSK-Vorstand und hat viel vor
Georg Steiner ist neuer BSK-Vorstand und hat viel vor

Kommentare