Neuer Coach der Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren

Auf Peter folgt Peter

+
Heinz Burzer (li.) begrüßt Peter Berger als neuen Trainer der SVK-Fußballerinnen.

Kaufbeuren – Wenige Tage nach dem vorzeitigen Aus von Peter Feldbrügge als verantwortlicher Trainer hat Heinz Burzer, kommissarischer Abteilungsleiter der Frauen und Mädchen, bereits einen neuen Coach für die Landesliga-Kickerinnen der SpVgg Kaufbeuren präsentiert. Am Mittwochabend, 19. April, stand Peter Berger auf dem Trainingsplatz am Schelmenhof.

Der 51-Jährige trainierte zuletzt die Frauen-Bayernligamannschaft des FC Memmingen, ehe er eine schöpferische Pause einlegte. Seit 20 Jahren ist Berger bereits im Trainergeschäft, doch diese Situation ist für ihn jetzt neu. „Grundsätzlich ist es eine schwere Aufgabe, weil ich innerhalb kürzester Zeit das Team kennenlernen muss. Aber es ist nicht unlösbar“. Als Feuerwehrmann möchte er nicht bezeichnet werden. „Wir greifen jetzt gemeinsam an, suchen den Erfolg und bauen das Team weiter auf“, so der neue Cheftrainer.

Sechs Spiele bleiben Peter Berger und der von Kapitän Kathrin Höfler angeführten Mannschaft nun Zeit, die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Heinz Burzer erkennt schon eine Aufbruchstimmung: „Wir haben Potential in der Mannschaft. Die Frauen haben den unbändigen Willen die Klasse zu halten. Ich bin auch überzeugt, dass sie es gemeinsam schaffen werden.“

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf
Seit vielen Jahren ringen drei Afghanen beim TSV Westendorf

Kommentare