Peter Heuer neuer Teammanager der SVK-Herren

Langjährige Erfahrung

+
Der neue Teammanager Peter Heuer (links) mit SVK-Akteur Tanju Kepceoglu.

Kaufbeuren – Durch den Abgang von Armin Böck zum TSV Landsberg ist auf der Position des Teammanagers bei der SpVgg Kaufbeuren schnell Ersatz gefunden worden. Peter Heuer wird diese wichtige Funktion übernehmen. Der 56-Jährige war die letzten Jahre als Betreuer schon ganz nah an der Mannschaft.

Seit 2009 ist er bereits bei der SVK. Hier arbeitete Heuer als Stellvertreter für Nachwuchs­chef Antonio Pisanu schon eng mit ihm zusammen. Danach zog es ihn als Betreuer zur A-Jugend, bevor er den Sprung zum Landesliga-Team vollzog. Peter Heuer kann in seiner jetzigen Funktion als Teammanager auf viele Jahre Erfahrung zurückgreifen. Als hauptberuflicher Vorstand und Leiter der Fußball-Abteilung in Personalunion zog er acht Jahre lang die Fäden beim SV Motor Altenburg in Thüringen.

Beruflich zog es ihn dann ins Allgäu, wo er sechs Jahre lang als Zweiter Vorstand beim SV Stöttwang fungierte, ehe es ihn dann zur Spielvereinigung verschlug. „Ich sehe mich ganz klar als Bindeglied zwischen Spielern und dem Trainergespann“, so Heuer, der sich für den kompletten und reibungslosen Spiel- und Trainingsbetrieb verantwortlich zeigt. „Es geht schon bei den Kleinigkeiten los, dass unter anderem die Bälle und Leibchen da sind, bis hin zum Bus, der die Mannschaft dann zu den Auswärtsspielen bringt.“ Dabei ist er aber nicht alleine. Mit dem langjährigen SVK-Funktionär und Betreuer Hubert Ressel steht ihm eine wichtige Stütze zur Seite. In seine zweite Spielzeit geht auch Physiotherapeut Thomas Süli. „Wir drei verstehen uns super, sind ein eingespieltes Team und ergänzen uns gegenseitig“, sorgt das Trio dafür, dass es der gesamten Mannschaft an nichts fehlt. „Der Begriff Rund-um-Sorglos-Paket trifft es genau richtig“, hebt Peter Heuer hervor. Diese ganzen Aufgaben könne man alleine aber überhaupt nicht stemmen. „Da ist jeder extrem wichtig.“

Heuer arbeite gerne mit jungen Leuten zusammen, höre sich auch schon hin und wieder die Sorgen und Nöte der Jungs an. „Das ist das Schöne an meiner Aufgabe. Das motiviert mich auch ungemein. Ich sehe nicht nur die sportliche, sondern auch persönliche Entwicklung eines jeden einzelnen Spielers.“

Für Cheftrainer Christian Möller sei Peter Heuer eine hervorragende Wahl. „Er hat die gewisse Ruhe, ist der Typ Mensch, der auch in schweren Situationen einen kühlen Kopf bewahrt und auch in gewissen Momenten weitsichtig denkt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Turnverein Kaufbeuren zeichnet seine Sportler aus
Kaufbeuren
Turnverein Kaufbeuren zeichnet seine Sportler aus
Turnverein Kaufbeuren zeichnet seine Sportler aus

Kommentare