„Wunderbare und schöne Auszeichnung“

Philipp Krauß zum Rookie des Jahres gewählt

Philipp Krauß beim ESVK
+
Nach seiner Auszeichnung zum Rookie des Jahres möchte Philipp Krauß beim ESVK nun die nächste Stufe nach oben gehen.

Kaufbeuren – Bei den Ehrungen der Saison 2020/21 in einer Reihe mit Max French, Troy Rutkowski oder Trainer Tim Kehler genannt zu werden, war für Philipp Krauß eine besondere Ehre. Denn der Kaufbeurer Nachwuchsstürmer wurde bei dieser Wahl des DEL2 zum Rookie des Jahres gewählt.

In der finalen Auswahl setzte Krauß sich gegen Bennet Roßmy von den Lausitzer Füchsen und Joshua Samanski aus Ravensburg durch. „Es ist sehr schön für mich, dass es gleich in der ersten Profi-Saison schon so gut geklappt hat, insbesondere da der ESVK mein Heimatverein ist“, sagt der Stürmer, der es in seiner Premieren-Saison bis jetzt auf zehn Tore und ebenso viele Vorlagen gebracht hat. Da die Wahl von den Trainern, Kapitänen und den Experten der DEL2 durchgeführt wurde, blieb seine Entwicklung auch in der Liga nicht verborgen.

„Das ist eine wundervolle Auszeichnung für Philipp Krauß. Vor der Saison hatten wir ihn noch nicht auf dem Radar. Nachdem wir uns aber zu Saisonbeginn ein paar Trainingseinheiten und Testspiele der U20 Mannschaft angesehen haben, hat sich dies geändert. Philipp Krauß hat eine super Arbeitseinstellung und hat sich seine Eiszeiten in der DEL2 dann auch wirklich hart erarbeitet“, sagt Trainer und Förderer Rob Pallin über seinen Schützling.

„Es war super, dass ich von Anfang an das Vertrauen vom Trainer bekommen habe. Dadurch durfte ich oftmals auch in den ersten beiden Reihen spielen und habe dazu auch in den Special-Teams Eiszeit bekommen. Dass es dann gleich so gut für mich gelaufen ist, hat mich persönlich auch selbst ein wenig überrascht und dass ich jetzt am Ende der Spielzeit sogar zum Rookie des Jahres gekürt wurde, macht die ganze Saison natürlich noch zu einem ganz besonderen Erlebnis“, beschreibt das Kaufbeurer Eigengewächs seine Stimmungslage. 

Auch Geschäftsführer Michael Kreitl weiß die Auszeichnung für Philipp Krauß zu schätzen: „Diese Ehrung ist nicht nur eine wunderbare und schöne Auszeichnung für den Spieler selbst, sondern auch für den ESVK und vor allem auch für unsere Nachwuchsabteilung. Dazu ist es auch eine Bestätigung für den Weg den wir eingeschlagen haben und auch für unseren Trainer Rob Pallin, der Philipp Krauß unbedingt im Kader haben wollte und ihn auch dementsprechend gefördert hat. Schlussendlich sind wir wirklich sehr stolz auf ihn und freuen uns sehr darüber, dass der DEL2 Rookie des Jahres 2020/2021 aus den Reihen des ESV Kaufbeuren kommt.“

Thomas Schreiber

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisbote Kaufbeuren auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Möglicher Verkauf des Kaufbeurer Parkstadions schlägt hohe Wellen
Möglicher Verkauf des Kaufbeurer Parkstadions schlägt hohe Wellen

Kommentare