SVO scheitert am BSK Olympia Neugablonz und startet mit Punktrunde

BSK im Pokal glücklich weiter

+
Trainer Marcus Eder geht mit seinem SVO optimistisch in die neue Saison.

Germaringen/Neugablonz – Der SVO Germaringen hat einen couragierten Pokalauftritt hingelegt, scheiterte aber in der dritten Runde am BSK Olympia Neugablonz. Nach 90 Minuten hieß es torlos 0:0. Nach einer etwa 30-minütigen Pause – bedingt durch ein Unwetter, welches über Germaringen hinwegzog – musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier waren Neuzugang Lucas Stumpe, Kamil König und Cenk Er für den Bezirksligisten erfolgreich.

„Der SVO hätte das Spiel gewinnen können, ja sogar müssen. Die Großchancen waren auf Seiten der Germaringer“, sagt Günter Bayer, Coach des BSK. Der 64-Jährige konnte mit dem Auftritt seines Teams überhaupt nicht zufrieden sein. „Wir sind jetzt nicht die große Übermannschaft. Sicherlich waren wir Favorit, doch von meiner Mannschaft hätte ich mir mehr erwartet“, bringt er es auf den Punkt. Dagegen sprach SVO-Coach Marcus Eder seinem Team ein Kompliment aus. „Wir haben defensiv nichts zugelassen und haben auch in der Offensive viele Chancen kreiert.“ Seine Mannschaft habe gegen Neugablonz topp dagegen gehalten, allerdings die vielen Möglichkeiten zum Torerfolg nicht genutzt. „Das hat uns schon letzte Saison verfolgt.“ Am Ende sei sein Team schon ein Stück enttäuscht gewesen.

Favoritenrolle

Diese bittere Niederlage muss der SVO nun schnell abschütteln. Denn am Samstag steigt für Germaringen der Saisonstart in der Kreisliga-Mitte. Gegner auswärts ist um 17 Uhr der ASV Fellheim. „Wenn alle mitziehen, taktisch und läuferisch mit Herz und Leidenschaft dabei sind, wird es verdammt schwer sein uns zu schlagen“, sagt Marcus Eder und attestiert seiner Mannschaft eine sehr gute Vorbereitung. 14 Teams kämpfen in dieser Spielzeit um Tore und Punkte. Dabei gehört der SVO zum Favoritenkreis. „Viele Geschenke verteilen kannst du dir nicht erlauben. Alles andere als oben um die Meisterschaft mitzuspielen, macht keinen Sinn.“ In der Defensive habe sich sein Team verbessert. Wegen eines Kreuzbandrisses fällt Lukas Feix längerfristig aus. Die Zielvorgabe für das erste Punktspiel ist klar definiert: „Wir fahren nach Fellheim und wollen drei Punkte“, so Eder.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiedsrichter Herbert Asner pfiff letztes Spiel
Kaufbeuren
Schiedsrichter Herbert Asner pfiff letztes Spiel
Schiedsrichter Herbert Asner pfiff letztes Spiel
Taekwondo: Hannah Zimmermann aus Kaufbeuren holt Gold bei Landesmeisterschaft
Kaufbeuren
Taekwondo: Hannah Zimmermann aus Kaufbeuren holt Gold bei Landesmeisterschaft
Taekwondo: Hannah Zimmermann aus Kaufbeuren holt Gold bei Landesmeisterschaft
Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Qualifikation in Budapest vorzeitig aus
Kaufbeuren
Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Qualifikation in Budapest vorzeitig aus
Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Qualifikation in Budapest vorzeitig aus
Schiedsrichter Christian Gangi erneut ausgezeichnet
Kaufbeuren
Schiedsrichter Christian Gangi erneut ausgezeichnet
Schiedsrichter Christian Gangi erneut ausgezeichnet

Kommentare