Schmerzgrenze ist erreicht

SVO Germaringen begrüßt 71 Teams zum großen Nachwuchsturnier

+
Ordentlich zur Sache ging es schon beim SVO-Turnier im vergangenen Jahr.

Germaringen – Zum bereits vierten Mal steht ein großes Fußball-Nachwuchsspektakel beim SVO Germaringen auf dem Programm. Vom 6. bis 8. Juli werden im Rahmen des Linara-Sommerturniers auf der Sportanlage des SVO zehn Nachwuchsturniere über die Bühne gehen. Schon im vergangenen Jahr mussten die Verantwortlichen zahlreichen Teams leider eine Absage erteilen.

Insgesamt werden 71 Mannschaften und rund 900 junge Kicker um Tore, Punkte und am Ende um den jeweiligen Turniersieg kämpfen. „Wir haben unser Teilnehmerfeld aufgestockt, weil wir noch Kapazitäten nach oben haben“, erklärt Turnierleiter Christian Gabler. In allen Altersklassen wurde die Anzahl der Teams etwas nach oben gestockt. Doch sei man jetzt mit dieser stolzen Anzahl der teilnehmenden Teams an die „endgültige Schmerzgrenze“ gelangt, so Gabler. „Schließlich wollen wir, dass alle auch in unseren Kabinen Platz haben.“

Angefangen hat alles im Jahr 2015, als der SVO 40 Mannschaften zu seinem ersten Turnier begrüßte. An dieser Erfolgsgeschichte wollen auch der TSV Kottern und FC Memmingen Anteil haben. Bereits am Freitagabend steht ein hochklassiges D-Juniorenturnier auf dem Programm. Die weiteste Anreise hat wieder der SV Ohlstadt aus dem Landkreis Murnau. „Ihnen hat es bei uns sehr gut gefallen“, freut sich Gabler. Von Wiggensbach nach Mindelheim und sogar im Landsberger Raum – die Vereine folgen gerne der Einladung des SVO Germaringen. 

Doch ohne freiwillige Helfer kann so ein riesen Event nicht gestemmt werden. Das Organisationsteam umfasst acht Personen: Norbert Haggenmüller, Thomas Storch, Roman Biechele, Moritz Scholze, Bernd Dopfer, Rudi Freudling, Cindy Mann und Christian „Bobby“ Gabler an der Spitze. Hinzu kommen noch die Schiedsrichter und Zeitnehmer. Auch die Eltern tragen dazu dabei, dass keiner hungrig und durstig wieder nach Hause fährt.

Turnierprogramm:

Freitag, 6. Juli:

16.30 Uhr – E1 Turnier mit acht Mannschaften

16.30 Uhr – D1 Turnier mit vier Mannschaften

Samstag, 7. Juli:

9 Uhr – G-Jugend mit zehn Mannschaften

10 Uhr – Bambini mit vier Mannschaften

13.30 Uhr – F1 Turnier mit acht Mannschaften

13.30 Uhr – D1 Turnier mit sechs Mannschaften

Sonntag, 8. Juli:

9 Uhr – F2 Turnier mit zwölf Mannschaften

9 Uhr – D2 Turnier mit fünf Mannschaften

14 Uhr – E2 Turnier mit acht Mannschaften

14.30 Uhr – C-Jugend Leistungsvergleich mit vier Mannschaften

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Kaufbeuren
Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Ein halbes Leben für den ESVK
Kaufbeuren
Ein halbes Leben für den ESVK
Ein halbes Leben für den ESVK
SVK hat mit Mahmut Kabak neuen Coach gefunden
Kaufbeuren
SVK hat mit Mahmut Kabak neuen Coach gefunden
SVK hat mit Mahmut Kabak neuen Coach gefunden
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim
Kaufbeuren
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim

Kommentare