BSK kämpft am Samstag daheim um drei Punkte

Sieg ist Pflicht

+
BSK-Kapitän Dennis Starowoit.

Kaufbeuren-Neugablonz – Fünf Endspiele hat der BSK Olympia Neugablonz in der laufenden Bezirksliga-Runde noch vor der Brust. Längst sind die Schmuckstädter noch nicht über dem Berg.

Am vergangenen Wochenende holte der BSK in der Schlussminute noch einen wichtigen Punkt im Auswärtsspiel gegen Viktoria Augsburg (1:1). Waldemar Schander sorgte für Jubelstürme und einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Weil parallel der FC Wiggensbach in Bobingen mit 1:2 verlor, rutschte der BSK auf den 12. Tabellenplatz. „Der Punkt war lebensnotwendig, aber wir liegen immer noch auf der Intensivstation“, hat Coach Günter Bayer seiner Mannschaft gesagt.

Jetzt geht es am Samstag daheim im Waldstadion gegen den FC Stätzling. Auch hier steht das Team unter Zugzwang. Um den Landesligaabsteiger in die Knie zu zwingen, muss Neugablonz wieder an seine Grenzen gehen. „Wir müssen alles mobilisieren“, sagt Cheftrainer Bayer. Kapitän und Torwart Dennis Starowoit appelliert an seine Teamkollegen: „Ein Punkt daheim ist zu wenig. Wir brauchen die drei Punkte.“ Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine guten Verhältnisse
Kaufbeuren
Keine guten Verhältnisse
Keine guten Verhältnisse
Halbzeit in der Landesliga
Kaufbeuren
Halbzeit in der Landesliga
Halbzeit in der Landesliga
Für Süddeutsche qualifiziert
Kaufbeuren
Für Süddeutsche qualifiziert
Für Süddeutsche qualifiziert
Björn Hertrampf vom ACK kämpft bei Masters-WM
Kaufbeuren
Björn Hertrampf vom ACK kämpft bei Masters-WM
Björn Hertrampf vom ACK kämpft bei Masters-WM

Kommentare