Am Sonntag spielen Joker gegen das DEL-Team aus Ingolstadt

ESVK empfängt die Panther

+

Kaufbeuren – Am Sonntag dürfte die Sparkassen Arena vielleicht noch einmal einen kräftigen Zuschauerzuspruch erleben. Der Gegner der Kaufbeurer Joker ist kein Geringerer als das Erstligateam der Ingolstädter Panther. Der Spielbeginn ist auf 18.30 Uhr angesetzt. Der ERCI ist auch das einzige Team der DEL in der Vorbereitungsphase des ESVK.

Ingolstadt als Gäuboden-Cup-Sieger

Bereits fünf Spiele haben die Gäste schon hinter sich. Nach den Auftaktniederlagen gegen Köln und Wolfsburg kamen die Jungs von Trainer Tommy Samuelsson beim Gäuboden-Cup in Straubing in Fahrt und siegten gegen den Gastgeber und im Endspiel gegen die Augsburger Panther, wobei Neuzugang Jacob Berglund gleich mit einem Hattrick aufhorchen ließ.

Am Freitagabend empfingen die Panther die Bulldogs aus Dornbirn. Neben dem Schweden stach ein weiter Neuzugang, Greg Mauldin, heraus. Der neue Sportdirektor Larry Mitchell scheint ein sportlich starkes Team auf die Beine gestellt zu haben. Im Tor steht mit Jochen Reimer ein ehemaliger ESVK-Akteur. Verteidiger Simon Schütz und Stürmer Christoph Kiefersauer sind auch im Rahmen der Kooperation bei dem ESVK lizensiert. Torwart-Trainer der Panther ist übrigens der früher schon als ESVK-Coach tätige Fabian Dahlem.

ESVK mit drittem Einsatz

Freitagabend spielten die Joker noch bei den Zeller Eisbären. Somit ist es erst das dritte Testspiel für die Kaufbeurer. Wenn auch die Ergebnisse bei diesen Spielen nebensächlich sind, so wollen die Joker heuer doch besser als letztes Jahr (1:7) gegen den Favoriten abschneiden. Ob die zuletzt geschonten Stefan Vajs und Sebastian Osterloh mitwirken, wird sich dann zeigen. Daniel Oppolzer wird nach seiner Nasen-OP noch ausfallen.

In welchen Trikots die Förderlizenzspieler Simon Schütz und Christoph Kiefersauer auflaufen, ist noch offen.

Dauerkartenrekord

Schier unglaublich: Anfang der Woche verkaufte die Geschäftsstelle des ESVK schon die 1000-ste Dauerkarte für die neue Saison. Der sportliche Erfolg, die strukturierte Arbeit im Hintergrund und natürlich die neue Eishalle führen zu diesem Boom.

DNL-Team ebenfalls im Testbetrieb

Die ersten Spiele haben die Kaufbeurer Youngster ebenfalls schon hinter sich gebracht. Am vergangenen Wochenende nahm das Team von Nachwuchstrainer Juha Nokelainen bei einem Turnier in Krefeld teil, wobei es vier Partien innerhalb von 48 Stunden absolvierte. Für die aus den Schülerjahrgängen nachgerückten Spieler war es sicher eine lehrreiche Erfahrung. Gegen Regensburg gewann der ESVK mit 5:2 Toren, doch in den nachfolgenden Partien gegen Krefeld (1:5), Düsseldorf (2:4) und nochmals Regensburg (3:5) setzte es Niederlagen.

Noch ist eine gute Woche Zeit, um fit in die ersten Punktspiele am 2. und 3. September gegen die Jungadler aus Mannheim zuhause in Kaufbeuren zu starten.

von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Kaufbeuren
Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Eishockey-Profis Tanja und Nicola Eisenschmid über ihren Lieblingssport
Ein halbes Leben für den ESVK
Kaufbeuren
Ein halbes Leben für den ESVK
Ein halbes Leben für den ESVK
SVK hat mit Mahmut Kabak neuen Coach gefunden
Kaufbeuren
SVK hat mit Mahmut Kabak neuen Coach gefunden
SVK hat mit Mahmut Kabak neuen Coach gefunden
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim
Kaufbeuren
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim
BSK Olympia Neugablonz verliert Heimspiel unnötig gegen Erkheim

Kommentare