Interne Lösung mit Juha Nokelainen und Stefan Mayer bis Saisonende

Kari Rauhanen und der ESVK gehen getrennte Wege

+
Kari Rauhanen wird den ESVK nicht weiter trainieren.

Kaufbeuren – Der Eissportverein Kaufbeuren und sein Trainer Kari Rauhanen gehen ab sofort getrennte Wege. Mit Juha Nokelainen und Stefan Mayer übernimmt nun ein Trainerduo die Mannschaft bis Saisonende. Dies teilte der ESVK nun mit.

Die beiden Coaches haben seit Jahren im Nachwuchs des ESVK hervorragende Arbeit geleistet und diverse Erfolge mit ihren Mannschaften gefeiert. Die aktuelle sportliche Leitung, sowie ESVK gesch. Vorstand Karl-Heinz Kielhorn haben Juha Nokelainen und Stefan Mayer das absolute Vertrauen ausgesprochen und sind davon Überzeugt, dass mit den beiden Trainern aus den eigenen Reihen, der Klassenerhalt geschafft wird. 

"Wir alle haben uns von der Verpflichtung Rauhanens bessere Ergebnisse versprochen. Dass diese nicht wie erhofft eintrafen, hat zwar auch, aber nicht alleine mit dem kleinen Kader und den vielen verletzten Spielern zu tun. Wir waren schlussendlich nicht mehr davon überzeugt, dass der Trainer die Mannschaft noch ausreichend erreicht und den Umschwung bewirken kann. Dafür steht nun die interne Lösung mit Juha Nokelainen und Stefan Mayer. Ich bin über diese Entscheidung der sportlichen Leitung sehr froh und erhoffe mir sehr viel von der Eishockey-Kompetenz der beiden, aber auch von deren Fähigkeit, eine Mannschaft zu führen und ein neues Wir-Gefühl zu erzeugen", so Kielhorn. Das DNL Team des ESVK wird aufgrund der neuen Aufgaben von Juha Nokelainen in der 1. Mannschaft bis Saisonende vom bisherigen Co-Trainer Max Holzmann übernommen.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare