Die SVK steht als erster Absteiger aus der Bayernliga fest

Abstieg aus der Bayernliga

+
Tibor Mesaros gibt die neue Richtung vor.

Kaufbeuren – Vor acht Jahren erreichten die Frauen der SpVgg Kaufbeuren in der Fußball-Landesliga-Süd überlegen die Meisterschaft und den gleichzeitigen Aufstieg in die Bayernliga.

Ihr gehörten sie nun sieben Jahre ununterbrochen an. Doch jetzt wird ein langes Kapitel geschlossen. Die SVK steht als erster Absteiger aus der Bayernliga fest. 

„Ja, wir haben uns damit abgefunden. Jetzt wollen wir versuchen die restlichen Spiele so gut wie möglich zu Ende zu bringen“, erzählt Abteilungsleiter Tibor Mesaros. Darüber hinaus steht die Frauenabteilung wohl vor einer Neuausrichtung. 

Bisher verlässt nur Torfrau Anna Wellmann Kaufbeuren. Ob auch Alexandra Knestel den Verein verlassen und sich künftig dem FC Augsburg anschließen wird, ist fraglich: „Momentan stellen wir die Weichen für die neue Spielzeit in der Landesliga-Süd. Unser Ziel ist, dass wir dort nicht nur einen Neuanfang betreiben werden, sondern in erster Linie versuchen uns dort in der Liga zu etablieren“. 

Priorität hat zudem die Verpflichtung einer Torfrau. Und auch für ein besseres Offensivspiel muss gehandelt werden. 

Hinzu kommt, dass die SVK für die Spielzeit 2015/2016 neue Trainer sucht. Mit Peter Scharf für die zweite und Klaus Fischer für die erste Mannschaft gab es zwei klassische Fehlbesetzungen. „Gespräche mit neuen Trainern laufen bereits“. In der Winterpause kam mit Markus Bleyer eine Unterstützung für den Frauenbereich hinzu. Welche Rolle er im neuen Gerüst der SVK-Frauenabteilung spielen wird, steht noch nicht fest. 

Am Samstag, 9. April, bestreitet die SVK ein Heimspiel gegen den SV Thenried. Anpfiff im Parkstadion ist um 14 Uhr.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Torreicher Beginn
Torreicher Beginn
Fragwürdiger Platzverweis
Fragwürdiger Platzverweis

Kommentare