Starker Auftritt der Italiener

Tänzelfestboxen zieht weiterhin Massen an

+
Eduard Neustett (blaues Trikot) verlor sein Duell im Limit bis 81 Kilogramm gegen den Grazer Christian Oshodin nach Punkten.

Kaufbeuren – Ein voller Erfolg war erneut das diesjährige Tänzelfestboxen. Rund 850 Besucher verfolgten die 13 angesetzten Duelle im Kaufbeurer Bierzelt. Allein elf Boxer des BC Kaufbeuren standen im Ring. Aus Turin (Italien) fanden sieben Athleten den Weg in die Wertachstadt, aus Graz in Österreich nahmen zwei Sportler teil.

„Wir haben super spannende und tolle Kämpfe gesehen“, zieht BCK-Vorstand Roman Slobodyanikov im Kreisbote-Gespräch ein positives Fazit nach der Veranstaltung. „Viele Kämpfe waren auf Augenhöhe.“ Überrascht zeigte er sich vom Auftreten der italienischen Athleten, die personell sehr gut aufstellt waren und auch vom Niveau starke Kämpfe ablieferten.

„Wir wussten im Vorfeld, dass wir hier kein Fallobst zu erwarten haben. Aber dass sie so stark sind, hätte ich nicht gedacht“, bilanziert Slobodyanikov und verweist auf den einzigen Frauenkampf, den seine Schwester Regina im Limit bis 64 Kilogramm absolvierte. Sie traf auf die 37-jährige Giorgia David, die in Kaufbeuren ihren 20. Kampf absolvierte, während Slobodyanikov zum 80. Mal in den Ring stieg. Am Ende urteilten die Punktrichter gegen die Athletin des BCK. „Giorgia David war sehr unbequem zu boxen. Sie hat viel geklammert, teilweise waren auch nicht ganz faire Aktionen dabei“, musste der Boxchef die 1:2-Punktniederlage hinnehmen. Am Ende holten die Italiener vier Einzelsiege.

Aus Kaufbeurer Sicht waren am Ende nur zwei Athleten in der Altersklasse Jugend erfolgreich: Zetoun Hussam gewann seinen Kampf im Limit bis 64 Kilogramm gegen Fawad Ghafoni (Lindenberg/Allgäu) und Oleg Fertich holte sich einen Punktsieg im Superschwergewicht. Sein Gegner, Haris Vejselovic, kam aus Hessen angereist. Schon im Februar standen sich beide Sportler im Rahmen des Boxevents für Newcomer in Kaufbeuren gegenüber. Hier verlor Fertich noch das Duell.

Pech hatte Stefan Fertich bei den Männern. Nach einer Platz­wunde, die ihm der Italiener Italo Mendes zufügte, konnte der Kampf nicht mehr fortgesetzt werden. Der Ringarzt gab hierfür kein grünes Licht mehr. Die Punktrichter entschieden am Ende aber auf ein Unentschieden.

„Ich bin mit den Leistungen meiner Boxer sehr zufrieden. Jeder hat seine Leistung abgerufen. Kein einziger Athlet hat mich enttäuscht“, war für Roman Slobodyanikov wichtig, auch in diesem Jahr wieder die ganze Bandbreite beim Tänzelfestboxen zu präsentieren.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiedsrichter Herbert Asner pfiff letztes Spiel
Kaufbeuren
Schiedsrichter Herbert Asner pfiff letztes Spiel
Schiedsrichter Herbert Asner pfiff letztes Spiel
Taekwondo: Hannah Zimmermann aus Kaufbeuren holt Gold bei Landesmeisterschaft
Kaufbeuren
Taekwondo: Hannah Zimmermann aus Kaufbeuren holt Gold bei Landesmeisterschaft
Taekwondo: Hannah Zimmermann aus Kaufbeuren holt Gold bei Landesmeisterschaft
Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Qualifikation in Budapest vorzeitig aus
Kaufbeuren
Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Qualifikation in Budapest vorzeitig aus
Westendorfer Niklas Stechele scheidet bei Olympia-Qualifikation in Budapest vorzeitig aus
Schiedsrichter Christian Gangi erneut ausgezeichnet
Kaufbeuren
Schiedsrichter Christian Gangi erneut ausgezeichnet
Schiedsrichter Christian Gangi erneut ausgezeichnet

Kommentare