Torreicher Spieltag

+
Michael Paradeiser, Nr. 23, schoss drei Tore.

Kaufbeuren – Am ersten Spieltag der Asmotec-Streethockey-Liga ist Vorjahresmeister Green Monsters Kaufbeuren ein Start nach Maß geglückt. Gegen die Broken Skulls gelang ihnen am Ende ein deutlicher 8:2-Sieg.

Im ersten Drittel begannen beide Mannschaften vorsichtig, doch die Monsters wurden zunehmend spielbestimmender. Das änderte sich auch im Mittelabschnitt nicht. Allein fünf Tore gingen auf das Konto der Green Monsters, die Skulls dagegen wiesen eine mangelhafte Chancenverwertung auf. In den letzten 20 Minuten ließ der Vorjahresmeister nichts mehr anbrennen und brachte den ersten Sieg über die Zeit. Mit drei Toren war Michael Paradeiser erfolgreichster Schütze auf Seiten der Monsters.

Torreiche Partie

Torreich war auch das zweite Duell des Tages, als sich die Crazy Ducks Kaufbeuren und die Piranhas Germaringen gegenüber standen. Die Ducks führten schnell mit 2:0, doch sie schafften es nicht die Führung weiter auszubauen. Germaringen konnte erst in der 16. Spielminute verkürzen. Anderes Bild dagegen im Mittelabschnitt. Die Piranhas gingen erstmals in Führung, doch die Ducks kämpften sich wieder ins Spiel zurück. Die Partie blieb auch im Schlussdrittel spannend. 19 Sekunden vor Spielende kassierten die Germaringen den 10:10-Ausgleich. Da beim anschließenden Penaltyschießen die Ducks zweimal nicht trafen, und Germaringen beide Penaltys verwandelte, gewannen die Piranhas dieses spannende Duell. 

Ausblick 

Bereits am Donnerstag, 5. Mai steht der zweite Spieltag auf dem Programm. Hier greifen dann erstmals die Düsenjäger Kaufbeuren ins Spielgeschehen ein. Gegner sind um 15 Uhr die Piranhas Germaringen. Im Anschluss haben es die Green Monsters mit den Crazy Ducks zu tun. Zwei Tage später (7. Mai) treffen die Piranhas Germaringen dann am dritten Spieltag auf die Green Monsters, während die Broken Skulls danach die Düsenjäger zum Gegner haben. Die Anfangsbullys ertönen jeweils um 15 beziehungsweise 17 Uhr.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Brockmann bleibt
Brockmann bleibt
Einmal Bronze
Einmal Bronze
Verdiente Niederlage
Verdiente Niederlage
Großer Verlust
Großer Verlust

Kommentare