Treue den Piraten

+
Sven Curmann (links) und Timo Rauskolb.

Buchloe – Die Buchloer Piraten können die nächsten beiden Verlängerungen bekannt geben. So haben sowohl Jungstürmer Timo Rauskolb als auch Abwehrspezialist Sven Curmann ihre Zusage für ein weiteres Jahr bei den Gennachstädtern gegeben. Rauskolb geht damit in seine zweite Saison beim Bayernligisten und für Curmann ist es bereits die sage und schreibe elfte Spielzeit im Trikot der Rot-Weißen.

Mit Sven Curmann bleibt dem ESV auch weiterhin ein Spieler erhalten, der seit Jahren zu den Säulen in der Defensive gehört. Doch nicht nur seine nunmehr zehn Jahre im Dress der Freibeuter machen den sympathischen Abwehrmann zu einer fast schon unverzichtbaren Größe.

 Denn auch im Nachwuchsbereich ist der 32-Jährige seit mehreren Jahren extrem engagiert und leistet dort bemerkenswerte Arbeit. Schließlich koordiniert Curmann als Jugendleiter den kompletten ESV-Nachwuchs und steht dabei als Nachwuchstrainer ebenfalls noch mehrmals wöchentlich mit den Kindern auf dem Eis. Ein Beleg für seine hervorragende Arbeit ist beispielsweise der Meistertitel, den er mit seiner Schülermannschaft in der letzten Saison feiern konnte. 

Doch auch als aktiver Spieler ist Curmann praktisch nicht mehr aus den Reihen der Buchloer wegzudenken. So erwies er sich auch in der abgelaufenen Spielzeit wieder als verlässlicher Mann in der Abwehr, ehe ihn eine schwere Verletzung an der Schulter zu einer längeren Pause zwang. 

Doch wie sehr ihm der ESV und seine Mannschaft am Herzen liegt zeigte sich darin, dass er während dieser unliebsamen Unterbrechung interimsweise das Traineramt übernahm, als sich die Buchloer im November von Robert Torgler trennten. 

Und auch im Saisonendspurt kehrte Curmann nach dem Rücktritt von Jogi Koch noch einmal an die Bande zurück und sicherte den Piraten letztlich den Klassenerhalt. Wie wichtig der Verteidiger für den ESV aber vor allem auch auf dem Spielfeld ist, zeigt nicht nur die Statistik. Denn obwohl Curmann wegen seiner Verletzung auf gerade einmal 22 Saisonspiele zurückblicken kann, ist er mit 16 Zählern der punktbeste Verteidiger in der teaminternen Scorerwertung. 

Neben Sven Curmann bleibt zudem auch Timo Rauskolb weiter im Kader der Piraten. Der Stürmer absolvierte in der abgelaufenen Runde seine erste Saison bei der ersten Mannschaft der Buchloer. Außerdem war der 20-Jährige auch für die Youngpirates in der Bezirksliga West und für das ESV-Juniorenteam auf Torejagd gewesen. Somit konnte er bei den Junioren neben zwei Treffern auch den Vizemeistertitel bejubeln, während er bei den Youngpirates sechs Tore beisteuerte. 

Überwiegend gehörte Rauskolb aber dem Bayernliga-Kader an, sodass er auf insgesamt 20 Partien in Bayerns höchster Spielklasse kam. Und auch über seinen Prämierentreffer konnte sich der gebürtige Kaufbeurer bereits freuen, als er in der Zwischenrunde beim 5:2 Heimsieg über Nürnberg das zwischenzeitliche 2:0 für seine Farben erzielte. 

Seine Laufbahn begann Timo Rauskolb im übrigen beim ESV Kaufbeuren. Dort sammelte er unter anderem in der Schüler- und Jugendbundesliga sowie der DNL reichlich Erfahrung. Nach einem knapp zweijährigem Gastspiel in Riessersee kehrte er schließlich 2013 wieder nach Kaufbeuren zurück, ehe er sich ein Jahr später den Piraten anschloss.

chs

Auch interessant

Meistgelesen

Wiederaufstieg geschafft
Wiederaufstieg geschafft
Etappenziel erreicht
Etappenziel erreicht
Die Besten unter sich
Die Besten unter sich
Veränderungen wagen
Veränderungen wagen

Kommentare