Auswärtsniederlage, aber Sieg daheim

ESVK startet in die Testspielphase: Torfestival zuhause

+
Jere Laaksonen traf gegen Dornbirn dreimal für den ESVK.

Kaufbeuren – Es ist wieder Eiszeit in Kaufbeuren angesagt. Am Sonntagabend fand das erste Vorbereitungsspiel auf hiesigem Eis statt. Gegen Dornbirn gewannen die Joker mit 7:5. Wie hoch der Stellenwert des ESVK aktuell ist, belegt unter anderem der Zuschauerzuspruch, als sich bei hochsommerlichen fast 30 Grad immerhin knapp 2000 Zuschauer in die erdgas schwaben arena begaben. Als Vergleich dazu die insgesamt nur 120 Zuschauer, darunter fast die Hälfte ESVK-Fans, am Freitagabend im schweizerischen Kreuzlingen, wo die Joker ihr erstes Testmatch mit 3:2 Toren verloren.

HC Winterthur siegt knapp

Im Tor der Joker stand die ersten 30 Minuten Michael Güßbacher, die andere Hälfte kam Neuzugang Jan Dalgic zum Einsatz. Torhüter Stefan Vajs und Stürmer Ossi Saarinen pausierten dagegen. Dafür spielte erstmals der erst 16-jährige Nachwuchsstürmer Markus Schweiger, auch Verteidiger Leo Kittel kam zu vielen Einsätzen.

Die Kaufbeurer legten eine gute Startphase hin und wurden durch das 0:1 von Sami Blom­qvist dafür belohnt. Weitere gute Chancen folgten, doch bis zur ersten Pause fiel kein Treffer mehr. Im zweiten Drittel legten die Schweizer dann richtig los und kamen innerhalb von zwei Minuten zur 2:1-Führung. Julian Eichinger konnte danach in Überzahl den Ausgleich erzielen. Nach einem Scheibenverlust der Joker nutzten die Gastgeber diese Gelegenheit und trafen zum 3:2. Dieser Spielstand hatte dann bis zum Ende der Partie Bestand.

Munteres Match gegen Dornbirn

Einen verdienten, wenn auch knappen 7:5-Erfolg, konnten die Joker am Sonntagabend zuhause gegen den EBEL-Ligisten Dornbirn aus Österreich feiern. Die Gäste begannen mit sehr viel Druck auf das Gehäuse von Torhüter Stefan Vajs und der Lohn waren innerhalb von gut drei Minuten zwei Tore der Vorarlberger. Das war es aber auch für die Gäste. Die Joker waren nun hellwach und erspielten sich auch gute Chancen. Nach einem nicht gegebenen Treffer durch Alex Thiel sorgte kurz danach ESVK-Stürmer Jere Laaksonen für den ersten Heimtreffer in dieser Saison.

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnittes erhöhten die Gäste auf 1:3. Wieder waren es dann Jere Laaksonen nach 29 Minuten und nur eine Minute später Alex Thiel, die zum Ausgleich trafen. Im fortlaufenden Spielverlauf sammelten die Dornbirner nun vermehrt Strafzeiten, was die Joker in Überzahl agieren ließ. Doch zunächst mussten die Kaufbeurer in eigener Überzahl den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Daniel Oppolzer glich noch vor der zweiten Pause zum 4:4 aus.

Zwei Strafen zu Beginn des letzten Durchganges brachten die Joker in Bedrängnis und die cleveren Österreicher nutzten dies zur 4:5-Führung aus. Das war es dann mit der Torausbeute der Gäste, jetzt waren nur noch die Joker am Drücker und durch Treffer von Saarinen, dem starken Jere Laaksonen mir seinem dritten Tor und zum Abschluss noch Sami Blomqvist drehten die Kaufbeurer dieses Match und siegten letztendlich vor 1960 Zuschauern mit 7:5 Toren. Nicht mit von der Partie war diesmal Mike Mieszkowski, der noch vom ersten Testspiel angeschlagen war.

Am Freitag gegen französisches Team

Kommenden Freitag steht ein Vergleich mit dem französischen Erstligisten aus Mühlhausen an. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Elsässer waren 2005 sogar Französischer Meister. Zweimal standen sie schon im Testspielbetrieb, gegen die Slowaken aus Banska Bystrica aus der Extraliga unterlagen sie mit 1:4 und beim HKM Zvolen, ebenfalls aus der Extraliga, gab es eine 5:1-Niederlage.

von Werner Mayr

Auch interessant

Meistgelesen

Judoka Michael Roßberg vom TVK wird bei Veteranen-WM Siebter
Judoka Michael Roßberg vom TVK wird bei Veteranen-WM Siebter
Jan-Erik Wild war Schiedsrichter bei den Military World Games in China
Jan-Erik Wild war Schiedsrichter bei den Military World Games in China
Ski-Club Kaufbeuren hofft auf baldigen Wintereinbruch
Ski-Club Kaufbeuren hofft auf baldigen Wintereinbruch
Westendorfer Ringer gewinnen souverän gegen Bundesliga-Reserve aus Hallbergmoos
Westendorfer Ringer gewinnen souverän gegen Bundesliga-Reserve aus Hallbergmoos

Kommentare