„Turbo für Talente“

Großes Spektakel beim Blum-Cup Anfang September in Kaufbeuren

+
Antonio Pisanu (rechts) und Hauptsponsor Florian Blum freuen sich bereits auf das Fußballspektakel am 1. September.

Kaufbeuren – Kaufbeuren wird zur Bühne für einige der besten Fußballtalente Europas: Bei der SpVgg Kaufbeuren laufen bereits die Vorbereitungen für ein internationales Turnier auf Top-Niveau, den Blum-Cup. Zahlreiche Spitzenmannschaften haben ihr Kommen für den 1. September angekündigt, darunter der Kooperationspartner der SVK im Nachwuchs, der FC Bayern München, sowie RB Leipzig, FC Augsburg, Rapid Wien, Grasshoppers Zürich und Young Boys Bern. Mit der Spielvereinigung kicken 15 Mannschaften auf dem Sportgelände im Haken um den Turniersieg.

Auf drei Spielfeldern soll das Turnier über die Bühne gebracht werden. „Wir verwandeln das Gelände dann in eine Entertainment-Arena, bei der wir neben Fußball noch einige Attraktionen bieten“, verspricht SVK-Nachwuchschef Antonio Pisanu. Das Porsche Coaching Mobil macht dann zeitgleich Station in der Wertachstadt. Dieser einmalige Leistungsprüfstand für Fußball-Talente besucht nur die wichtigsten Nachwuchsturniere. Der „Turbo für Talente“ ist vollgepackt mit technischen Schmankerln zur spielerischen Leistungserhebung bei acht bis 14 Jahre alten Kindern. Darüber hinaus soll an diesem Tag der neue DFB-Nachwuchsstützpunkt in Kaufbeuren offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. (wir berichteten bereits). Selbst DFB-Vertreter haben dazu ihr Kommen angekündigt. Im Gepäck: Das Stützpunkt-Schild.

Jugendleiter Antonio Pisanu, einst selbst U19-Trainer in der Bayernliga und mehrfacher schwäbischer Hallenmeister als Jugendtrainer, rechnet mit großem Andrang: „Die Besucher werden Jugendfußball auf höchsten Niveau erleben, von Spielern, die man womöglich schon in wenigen Jahren in der Bundesliga und der Champions League sieht“, sagt er. Dieses sportliche Event soll groß aufgezogen werden. Pisanu hofft derweil auf weitere Unterstützer.

Talentförderung steht bei der SVK seit jeher ganz weit oben. Nicht umsonst sind die Kaufbeu­rer einer von nur drei offiziellen Kooperationspartnern des FC Bayern Campus, der Eliteschmiede des FC Bayern München. Aktuell sind 16 Spieler in Bundesliga-Nachwuchsleistungszentren verteilt. Die positive Nachricht: Neue Talente reifen bereits wieder bei der SpVgg Kaufbeuren heran.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

ESVK bezwingt Frankfurter Löwen
ESVK bezwingt Frankfurter Löwen
Benjamin Maier schoss für den BSK Olympia Neugablonz schon 113 Pflichtspieltore
Benjamin Maier schoss für den BSK Olympia Neugablonz schon 113 Pflichtspieltore
Westendorfer Ringer sind nicht mehr von Platz eins in der Südstaffel der Oberliga zu verdrängen
Westendorfer Ringer sind nicht mehr von Platz eins in der Südstaffel der Oberliga zu verdrängen

Kommentare