Abschied auf Zeit

Warum BSK-Torwart Dennis Starowoit seinem Team lange fehlen wird

BSK Kapitän und Torwart Dennis Starowoit
+
Dennis Starowoit wird seiner Mannschaft lange fehlen. Im Frühjahr 2022 könnte der heute 31-Jährige wieder zurück sein.
  • Martina Staudinger
    VonMartina Staudinger
    schließen

Kaufbeuren-Neugablonz – Wer bei den ersten beiden Pflichtspielen des BSK Olympia Neugablonz genau die Aufstellung studiert hat, musste feststellen, dass eine wichtige Personalie fehlt: Dennis Starowoit. Der 31-Jährige hat nicht etwa Trainingsrückstand oder befindet sich im Urlaub – der Schlussmann des BSK wird seiner Mannschaft für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Starowoit muss sich an beiden Knien eine Umstellungsosteotomie unterziehen. Dadurch wir eine Fehlstellung in der Beinachse beseitigt. Somit können künftige Folgeschäden wie Arthrose verzögert werden. „Mir blieb keine andere Wahl. Ich habe bereits im November 2019 mit dem Gedanken gespielt, diesen Eingriff durchführen zu lassen“, sagte das Aushängeschild des BSK Olympia Neugablonz, der in seiner Bewegungsfreiheit ziemlich eingeschränkt ist. „Ich habe immer und immer wieder Schmerzen gehabt. Das ging bis zu geschwollenen Knien“, erzählte der Torwart und Kapitän. Richtig fit sei er schon lange nicht mehr gewesen. Er biss immer wieder die Zähne zusammen und war für die Mannschaft da. Eine Operation war unumgänglich. Der erste Eingriff im rechten Knie wurde bereits vollzogen. Vier Tage musste Starowoit stationär im Krankenhaus bleiben. Zu einem späteren Zeitpunkt kommt auch das linke Knie an die Reihe. Bis zu einem Jahr dauert die vollständige Genesung, da jeweils Metallschienen entfernt werden müssen. Mit einer Rückkehr ist frühestens im Frühjahr 2022 zu rechnen. „Ich habe mich nun damit abgefunden, dass ich es für eine lange Zeit ohne Fußball aushalten muss“, bleibt die BSK-Ikone dennoch immer nah an der Mannschaft.

Bisher steht Fabio Reichert im Tor und macht seine Sache einwandfrei, wenngleich bei Cheftrainer Rrust Miroci trotzdem die Alarmglocken läuten. „Dennis ist ein Unikat, er ist enorm wichtig für den Verein, den er seit fast 20 Jahren prägt. Doch wir brauchen einen weiteren Torhüter“, so der 41-Jährige und ergänzt: „Nicht auszudenken, wenn Fabio ausfallen würde“. Reichert stand in jungen Jahren zwar im Tor, etablierte sich aber eigentlich als Feldspieler. „Wir brauchen einen zusätzlichen Trainingspartner für Fabio“, betonte Miroci. Was Dennis Starowoit angeht, sagte der Cheftrainer: „Der Verein und die Mannschaft werden auf ihn warten.“

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Futsal: Neugablonzer Alexander Günter und Jahn Regensburg holen Vizemeisterschaft
Kaufbeuren
Futsal: Neugablonzer Alexander Günter und Jahn Regensburg holen Vizemeisterschaft
Futsal: Neugablonzer Alexander Günter und Jahn Regensburg holen Vizemeisterschaft
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Kaufbeuren
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
ESVK-Nachwuchstrainer Daniel Jun hat ein motiviertes Team
Kaufbeuren
ESVK-Nachwuchstrainer Daniel Jun hat ein motiviertes Team
ESVK-Nachwuchstrainer Daniel Jun hat ein motiviertes Team
Joker holen Auswärtssieg in Bayreuth
Kaufbeuren
Joker holen Auswärtssieg in Bayreuth
Joker holen Auswärtssieg in Bayreuth

Kommentare