Corona-Inzidenzwert überschritten

Weitere Zulassungsbeschränkungen bei den ESVK-Spielen, dem Trainingsbetrieb und öffentlichen Veranstaltungen

ESVK Länderspiel
+
Der Inzidenzwert von 35 pro 100.000 Bürger ist im Landkreis Ostallgäu mittlerweile überschritten, deshalb bleibt die „erdgas schwaben arena“ bis auf weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen.
  • Selma Höfer
    VonSelma Höfer
    schließen

Kaufbeuren – Der Betreiber der Kaufbeurer Eishalle, die ESVK Spielbetriebs GmbH, gab nun Informationen zur weiteren Vorgehensweise zur Zulassung von Zuschauern, der Eisdisco und dem Öffentlichen Lauf in der „erdgas schwaben arena“ Kaufbeuren bekannt. Der Grund dafür sind die aktuell sprunghaft ansteigenden Infektionszahlen im Landkreis Ostallgäu. Fest steht, dass an diesem Wochenende keine Besucher in die Eishalle kommen dürfen.

Für Spiele der 1. Mannschaft der ESVK Spielbetriebs GmbH gilt die folgende Auflage der Stadt Kaufbeuren:

„Wird die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 35 pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts oder des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in der Stadt Kaufbeuren oder im Landkreis Ostallgäu am Spieltag überschritten, ist der ESVK Spielbetriebs GmbH die Zulassung von Zuschauern zum Spiel untersagt.“

Der Inzidenzwert von 35 pro 100.000 Bürger ist im Landkreis Ostallgäu mittlerweile überschritten, nach Einschätzung der zuständigen Behörden sei davon auszugehen, dass dieser Wert tendenziell weiterhin ansteigen wird. Bis zum Wochenende sei keinesfalls mit einem „Rückgang“ zu rechnen.

Auf Grund der steigenden Zahlen sowie der heute veröffentlichten verschärften Regelungen der Bayerischen Staatsregierung sieht sich das Kommunalunternehmen Eisstadion Kaufbeuren daher dazu gezwungen, das Schutz- und Hygienekonzept für die „erdgas schwaben arena“ ab , Samstag, 17. Oktober, bis auf weiteres anzupassen. Ab morgen gilt daher:

 Solange und sofern im Landkreis Ostallgäu und/oder der Stadt Kaufbeuren ein Inzidenzwert von über 35 vorliegt, werden

-      der öffentliche Lauf und die Eisdisco eingestellt und finden nicht statt.

-      keine Zuschauer in jeglichem Trainings- oder Spielbetrieb im Nachwuchs- und Hobbybereich zugelassen.

-      Kraft Anordnung der Stadt Kaufbeuren keine Zuschauer zu den Spielen der 1. Mannschaft zugelassen.

Konkret bedeutet dies insbesondere auch für das kommende Wochenende 17. – 18. Oktober (und im Weiteren solange der entsprechende Inzidenzwert überschritten ist):

- Sämtlicher Trainingsbetrieb findet ohne Zuschauer statt.

-  Die Nachwuchsspiele:

o  U15 am 17.10.20 gegen Augsburg

o  U11 am 17.10.20 gegen Füssen

o  U9 am 18.10.20

müssen ohne Zuschauer stattfinden.

- Die Eisdisco am 17. Oktober und der Öffentliche Lauf am 18. Oktober finden nicht statt.

Das individuelle Schutz- und Hygienekonzept sowie die jeweiligen Konzepte für die Zulassung von Zuschauern werden vom Betreiber der Eishalle entsprechend angepasst, sobald die Fortschreibung der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und des Rahmenhygienekonzepts Sport durch die zuständigen Ministerien veröffentlicht worden ist.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Futsal: Neugablonzer Alexander Günter und Jahn Regensburg holen Vizemeisterschaft
Kaufbeuren
Futsal: Neugablonzer Alexander Günter und Jahn Regensburg holen Vizemeisterschaft
Futsal: Neugablonzer Alexander Günter und Jahn Regensburg holen Vizemeisterschaft
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Kaufbeuren
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
Nach erfolgreicher Prüfung legt Ringer Kraemer den Fokus wieder auf Sport
ESVK-Nachwuchstrainer Daniel Jun hat ein motiviertes Team
Kaufbeuren
ESVK-Nachwuchstrainer Daniel Jun hat ein motiviertes Team
ESVK-Nachwuchstrainer Daniel Jun hat ein motiviertes Team
Joker holen Auswärtssieg in Bayreuth
Kaufbeuren
Joker holen Auswärtssieg in Bayreuth
Joker holen Auswärtssieg in Bayreuth

Kommentare